Sa. Okt 19th, 2019

Rasta Thomas – Rock the Ballet – Zurück in Berlin

oder ein Muss für Freunde des Tanzes

blog-rasta-thomas-2013
© Herbert Schulze

Als ich das letzte Mal Rock the Ballet im Admiralspalast sehen durfte hab ich den Mund nicht mehr zu bekommen. Ich liebe Ballett und ich liebe Popmusik… beides zusammen ist eine außergewöhnliche Mischung und macht allein beim Zuschauen sooo viel Freude. Gute zwei Stunden voller Akrobatik, Tanz und Choreografien… es liegt ein WOW!!-Effekt in fast jeder Szene. Nun kommt Rasta Thomas wieder und bringt brandneue Choreographien, außergewöhnlichen Videoprojektionen und eine aktuell zusammengestellte Auswahl der besten Rock- und Popsongs aller Zeiten mit nach Berlin. Ich jedenfalls freue mich wie Bolle auf die Premiere, auch wenn oder gerade weil ich kürzlich erfahren habe, das Vladimir Malakhov mit dem Ende der Spielzeit 2013/2014 aufhören will und nun erstmal ein neuer Intendant mit gleichem künstlerischem Potential gefunden werden muß.

blog-rasta-thomas-2013-02

Pressetext: “ROCK THE BALLET katapultiert das Ballett schlagartig in das 21. Jahrhundert. Klassisches Ballett und Popmusik, vereint zu einer unwiderstehlichen und rasanten Mischung aus technischer Perfektion, Leidenschaft und purer Energie: So etwas hatte man vorher noch nicht auf der Theaterbühne gesehen. Atemberaubend choreografiert und vor spektakulären Videoanimationen visuell brillant in Szene gesetzt, verbindet ROCK THE BALLET Elemente, die eigentlich als gegensätzlich galten: Ballett und Hip Hop, Klassik und Kampfsport, Kunst und Spaß. Neben den akrobatischen Höchstleistungen auf der Bühne gelingt den Tänzern dabei ein ganz besonderes Kunststück: gleichermaßen Liebhaber des klassischen Balletts, Popmusikfans und sogar Kampfsportanhänger zu begeistern. Oder – wie »Entertainment Tonight« schrieb – »das Beste von Baryschnikow, Bruce Lee und Michael Jackson« auf die Bühne zu bringen.”