Sa. Okt 19th, 2019

AIDS als Massenmörder Adolf

oder noch eine grenzwertige neue Kampagne mit der personifizierten AIDS Krankheit

blog_aidshitler02

© Kampagnenbüro “Aids ist ein Massenmörder”

Dem Bösen einen Namen geben ist keine neue Idee. Der Führer eines menschenverachtendem Regimes mit einer Krankheit zu vergleichen finde ich persönlich schwierig. Denn die Menschen in unserem Land hätten sich dieser rechten Krankheit ziemlich schnell entledigen können… bzw. tun es heutzutage. AIDS hingegen ist wesentlich hartnäckiger. Vielen klugen Menschen sind zumindest viele kleine oder mittelgroße Schritte gegen AIDS gelungen.. der Code ist entschlüsselt doch die Krankheit besteht weiterhin. Und entgegen der öffentlichen Thematisierung steigt die Zahl der Infektionen und die Zahl der AIDS Toten weiterhin.

“In den letzten Jahren ist das öffentliche Interesse an AIDS massiv zuru?ckgegangen. Die Zahl der Opfer dagegen steigt ungebrochen. Bis jetzt starben weltweit u?ber 28 Millionen Menschen. Und jeden Tag kommen u?ber 5.000 neue Todesfälle hinzu. Allein in Deutschland leben rund 60.000 HIV-Infizierte oder AIDS-Kranke.” Zitat Regenbogen e.V.

Teilweise ist es erschreckend welche Mittel die Werber ergreifen müssen um Themen wieder in das Gedächnis der Menschen zu prügeln. Nichtsdestotrotz dürfen wir nicht vergessen auch wenn es den Medien zu langweilig geworden ist darüber zu berichten, außer ein Mitglied einer bekannten Girlgroup dient als Multiplikator….. hier also der Weg zum helfen. SPENDEN. Und als Werber muß ick sagen das mir der Slogan “Vergessen ist ansteckend” besser gefallen hat….