Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 206 Views

Wochenendtipp: Das Kabarett der Namenlosen

oder verrucht, obskur, erotisch und betörend!

blog-kabarett-der-namenlosen

Ich habe unglaublich viele Abenteuer in Berlins Nachtleben hinter mir.. und viel holt mich auch nicht mehr hinter dem Ofen hervor – aber das Kabarett der Namenlosen wird besonders, dessen bin ich mir zu tausend Prozent sicher. Zum zweiten Mal bringt die Produzentin der Boheme Sauvage und der Ausnahmekünstler und Poet Le Pustra das Kabarett der Namenlosen nach Berlin. Ganze fünf Tage taucht das Ballhaus Berlin in der Chaussestrasse erneut in die 20er Jahre ein. Diese Show ist einmalig, authentisch und mit unglaublich viel Liebe produziert. Wer schon immer wissen wollte wie die 20er Jahre in Berlin verlaufen sind… der hat 5 Tage Zeit dies auszuleben. Entsprechende Ausstaffierung wird erbeten. Ich freu mich ENDLICH dieses Spektakel mitzuerleben da ich das letzte Mal in Amsterdam auf der Bühne stand….

ALLE INFOS:
16.-21.9.2016 / 20 Uhr / Ballhaus Berlin / Chausseestrasse 102 …
Tickets findet ihr HIER

bs_kdn_flyer_web_l

Pressetext:

Le Pustra’s Kabarett der Namenlosen inszeniert die kurze Eruption grenzenloser sexueller und künstlerischer Freiheiten als eine voyeuristische und surrealistische Interpretation der berüchtigten und sündhaften Berliner Kabarettkultur im Salonstil der Goldenen 20er Jahre.

Das historische Etablissement Ballhaus Berlin mit seiner verführerischen und intimen Atmosphäre bietet den idealen Resonanzkörper für Kompositionen und Texte von Friedrich Hollaender, Mischa Spoliansky, Willy Rosen, Noel Coward, Bertolt Brecht und Kurt Tucholsky – musikalisch wiederbelebt durch Charly Voodoo im kecken Matrosenlaibchen am Klavier und der Geigenvirtuosin Shir-Ran Yinon.

Diese Show mit internationalen Bohémiens und Bon Vivants wird in einer dramaturgisch außergewöhnlichen Verdichtung stilvoll präsentiert: Bridge Markland als Inkarnation der skandalösen und verhängnisvollen Nackttänzerin Anita Berber – „Und das ist Kunst!“ – als Star des Abends. Weitere Glanzlichter in diesem Traum von Illusionen, Exzessen und Schönheiten sind die explosive Femme Fatale Lada Redstar, der elegante Traum von Poesie Vicky Butterfly, das kokette Berliner Telefongirl Miss Julietta La Doll, die Hohe Priesterin der schwarzen Magie Suri Sumatra, die verrückte Ulknudel Miss Annabel Sings, der mystisch-bizarre Reverso und die glühend heiße Verführung der Nacht Mama Ulita.

Das Zusammenspiel dieser nachtaktiven Gegenwelt von sündhaften Schönheiten und verbotenen Skurrilitäten wird konzipiert und dirigiert von der schillernden Kunstfigur Le Pustra. Als Conférencier, Muse und Sänger führt er den geneigten Gast durch die Nacht.

Koproduziert wird das Kabarett der Namenlosen von Deutschlands Grande Dame der 1920er Jahre – Else Edelstahl. Sie ist Gründerin und Gastgeberin der erfolgreichen Bohéme Sauvage Veranstaltungen.

Wir freuen uns sehr darüber Hendrick’s Gin als Partner für uns gewinnen zu können und präsentieren außergewöhnliche Cocktail Kreationen im Rahmen der bevorstehenden Vorstellungen.

Tagged with: , , ,
About the author:
Has 2685 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top