Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 17 Views

Pusten sollte belohnt werden…

blog_tester02.jpg

…oder Dinge die die Welt nicht wirklich braucht !
Um gleich mal die Aussage vorweg zu nehmen. Nein. Das braucht keine Sau. Da fragt sich unsereins wozu ein Automat neben dem Automat. OK. Schon der große Automat wo man immer sooo viel Geld hinsteckt nur um sein Auto kurz mal unterzustellen….. Eigentlich sollte man Geld bekommen da die Betreiber einer solchen Parkanlage ja das große Glück haben eine wunderbares T-Mobil verwahren und bestaunen zu dürfen… mit all seinen Beweisen der vielen erlebnisreichen Touren :-). Nun aber zu dem Automat der mein Interesse geweckt hat. Man steckt ’nen Euro rein, nimmt sich vorher ne Art Strohhalm und pustet auf Kommando wie ein blöder in das Röhrchen. Wozu? Um seinen Alkoholgehalt zu testen wobei ich eben eher meinen schlechten Atem in das Röhrchen blies, da Alkohol höchstens noch in Minimalstkonzentration vom Abend davor vorhanden war. Nach einer kurzen Zeit bestätigte sich meine Vermutung und das Gerät zeigte 0.0 an. Einerseits gut zu wissen das mein Alkoholspiegel nicht permanent hoch sein muß um sich gut zu fühlen, andererseits glaube ich wenn ich betrunken zu meinem Auto torkele ist mir eigentlich wurscht ob ich weiß wieviel Alkohol ich im Blut habe… mal abgesehen davon das ich sowieso erklärungsbedarf habe weil mein Führerscheinbild ganz klar männlich ist und die Person am Steuer evtl. nicht unbedingt 😉

Als Idee könnte man doch beide Automaten miteinander verbinden d.h. wenn jemand einen bestimmten Wert erreicht dann gibt der Automat praktisch die Kosten für das Parken frei! Das hätte dann wenigstens einen schönen Spieleffekt. Da könnte man sogar Wettbewerbe draus machen…. da bin ich mir ziemlich sicher das dann die Maschine öfter benutzt werden würde 😉 … mal abgesehen von den zwischenmenschlichen Spaßfaktor… ich sehe da Gruppen vorstehen, lustig miteinander in Röhrchen blasen und laut jubelnd den Gewinner beglückwünschen.. in diesem Sinne… don’t drink and drive…. oder …. trink so viel es geht und stöckele nach Hause…. (is meistens sowieso gesünder… meistens ;-))
Sheila
 blog_tester.jpg
Tagged with:
About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. Sab

    Also zu diesem Blog Eintrag schreib ich keinen Kommentar, denn ich kann zum Thema nix beitragen. Ja äh ich trink nämlich keinen Alkohol (en Spaßvogel bin ich aber auch ohne 🙂 ). Insofern sind mir solche Apparaturen noch nicht aufgefallen. Überflüssig erscheinen sie mir auf alle Fälle.
    Ok, wenn wir uns dann alle irgendwann mal treffen sollten, werdet ihr mit nem Kindercola trinkenden (aber trotzdem lustigen) und mit blickdichten Strumpfhosen (eventuell dann noch mit Tennissocken) bekleideten Girl vorlieb nehmen müssen.
    Aber zurück zum Thema. Wie sagte schon Dieter Nuhr. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten. Ok das mach ich jetzt.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top