Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
4 Comments 948 Views

Feines Meeresgetier im Grill Royal Berlin

oder alles was schwimmt kann Frau auch essen…

blog_grillroyal

Verlorene Wetten können ganz schön auf die Liquidität schlagen. Vor ca. 2 Jahren hat sich Zoe Delay leichtfertig mit mir gewettet das ich innerhalb eines Jahres irgendwo auf einer Berliner Bühne stehe. Ehrlich gesagt, es war das ein oder andere Mal knapp davor gewesen, aber im Grunde war der Zeitpunkt noch nicht erreicht. Insofern gewann ich diese Wette und konnte gestern die Früchte ernten die so ein Wettsieg mit sich bringt.

Das Grill Royal in Berlin-Mitte gegenüber Schiffbauerdamm / Friedrichstrasse sollte der Place to be sein ohen zu wissen das es momentan der Place-to-be-IN in der mondänen „wohlhabenen“ Gesellschaft ist … ausgesucht NICHT von mir !! aber durchaus dem Anlaß entsprechend passend gewählt. Schon am Eingang wurden wir freundlich begrüßt und auch wenn der erste Blick ins Publikum etwas … na ja… sagen wir mal „feiner“ war, so fühlte ick mir nicht wirklich unwohl. Is ja nicht so das solch gehobene Küche mit dementsprechenden Publikum fremd war, allerdings im AlterEgo Outfit war es doch Premiere, insofern wieder spannend. Unser Tisch befand sich mittendrin und die umliegenden Gäste liessen es sich nicht nehmen laut zu tuscheln… Kopfkino eben…egal… zumal ick fand das die Hälfte der Tussis da sowas von aufgetranst waren und Röckchen trugen die mal kurz oberhalb der Scham aufhörten …. eben Tussis mit Kohle bzw. mit Kerlen die Kohle haben – wobei der ganze Zaster dann doch nicht für ein längeres Kleid gereicht hat *lol*. Aber auch nette und sympatische Menschen wie Gabi Decker am Nebentisch besuchen das Grill Royal. Wie gesagt… das Guestmanagement war nahezu perfekt, zuvorkommend, hilfsbereit und außerordentlich aufmerksam.

blog_grillroyal04

Ich konnte Frl. Delay zu einer unglaublichen Etagere voller Meeresgetier überreden die ungelogen optisch mit das Schönste war das ich die letzten 5-6 Monate gegessen hab. Austern, Hummer, gegrillte Calamari, ThunfischTatar… und alles war so unglaublich lecker angerichtet, das schon der Anblick jeden Cent wert war der auf der Karte stand. Menschen mit Hang zur Quantität werden allerdings enttäuscht sein, uns hat es aber gänzlich gereicht, das leckere Brot hat den Magen ohnehin schon gut gefüllt. Natürlich kann man im Grill Royal auch etwas günstiger essen aber …. HALLLLOO… ick war eingeladen aber ich möchte anmerken das ich mein mein Limit nicht wirklich überschritten habe *grins*…

Irgendwann zwischendurch kam ein netter Herr vom Nebentisch zu uns und lud uns ganz herzlich ein in seinem Club… TAUSEND der wohl unweit vom Grill Royal gelegen ist, normalerweise wohl zu Fuß erreichbar.. aber hey…. erstens läuft eine Diva nicht *grins* und zweitens hatten wir ein Wagen vor der Tür… allerdings wäre es noch mondäner gewesen wenn wir ein Boot gehabt hätten… direkt so am Kanal gelegen bietet es sich im Grill Royal ja an mit seinem Bootchen vor die Tür zu rudern.. ähh.. zu fahren oder fahren zu lassen. Hatten wa aber nicht.. also mußten wa das schnöde Auto nehmen um die 500m zum Club zu fahren *hehe* und auch dort wurde uns ein Parkplatz freigehalten.. irgendwie lief der Abend rund. Doch über den Club Tausend und seine wirklich coole Band schreib ick morgen was… nun aber nochmal kurz zurück zum Royalen Grill in den wir auf jeden Fall wieder müssen da Zoe unsere Garderobenmarke so gut verwahrt hat das diese in der Tasche nicht mehr aufzufinden war… *grins*… insofern freu ick ma auf die nächste Einladung… na .. wer will, wer hat noch nicht?

Zusammenfassend kann ich sagen – ein wunderbares Essen, auch die anderen Gerichte die ich von weitem unauffällig erspähen konnte sahen lecker aus… eine absolute Alternative zum KaDeWe wo ich bisher immer meine Meeresfrüchte verspeiste, eine noch wunderbarere Bedienung und zwar OHNE Ausnahme und außerdem noch ’ne Menge Hühner die man mit Edelhandtäschchen oder Designerkleidchen durchaus begeistern kann… *grins*

About the author:
Has 2707 Articles

4 COMMENTS
  1. nico

    ui, ich komm mit nächstes mal!!!dann wird zu dritt etagiert! 😉

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×