Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 252 Views

Premiere Ades Zabel & friends – Ades verpflichtet

oder fünfzich Jahre Travestie Trash Overkill…

blog-ades-zabel-premiere-02

Wer Ades Zabel kennt, der weiß das es ihm nicht darum geht, eine perfekte Frauenillusion zu ersinnen, oder doch? Ades Zabel hat so viele Charaktere auf die Bühne gebracht, das ich es fast kaum glauben kann, das sie ohne entsprechende Inspirationen kreativ war ;). Ich bin mir fast sicher, sie hält einer ganzen Community den Spiegel vor die Nase und genau darum liebe ich ihre Figuren Edith Schröder, Karin Hoene und Hürriyet Lachmann und in Kombination mit der restlichen Crew aus dem BKA versprach es ein Feuerwerk der bunten Travestie zu werden. Nun … zumindest in der ersten Halbzeit vermisste ich Ades Zabels Zugpferd sehr… zu viel Vollplaybacks und Videoeinspieler über Wohnungssituation liessen die erste Stunde sehr „fanlastig“ werden. Für Ades Zabel Fans und Freunde der Geschichtsaufarbeitung rund um den Schaffensdrang der Trashcompany war es allerdings ein MUSS.

blog-ades-zabel-premiere-04

Doch gleich zu Beginn der zweiten Hälfte fackelte Edith Schröder dann ihr Repertoire an Klassikern um Neuköllns kommende designierte Bürgermeisterin ab. Zusammen mit Futschimeisterin Jutta Hartmann gab es nicht nur wunderbare Quatsch Comedy sondern auch ein Rezept wie man aus Döner und Chantre ’nen leckeren Cocktails zaubert :). Ich hab das heute mal nachgemixt und zolle Ades hohen Respekt, das sie das Zeuchs wirklich vor dem Publikum auf Ex ausgetrunken hat 😉 … Aber auch Stephan Kuschner in der Rolle des Karl Lagerfeld war ein echter Genuß, wenn nicht sogar das Highlight des gestrigen Abends, weil so unerwartet, zumindest für mich. Als Gratulanten saßen viele Freunde und Weggefährten im Publikum und wenn sich sogar unsere Bürgermeisterin, so betitelt von Biggy van Blond, herabläßt, um zu gratulieren, dann darf man behaupten Ades Zabel gehört wohl zum Berliner Kulturinterior.

  • blog-ades-zabel-premiere
  • blog-ades-zabel-premiere-03
  • blog-ades-zabel-premiere-05

Der Abend hatte viele Höhen für eingefleischte Fans der Comedy Travestie Mixture und Tiefen für all jene die Lipsynch Performances für langweilig halten und doch ist die große Bühne des TIPIs für die BKA Truppe vielleicht ein Hauch too much, zumindest wenn man die Stühle gezählt hat die nach der Pause unbesetzt blieben – das waren die Menschen die nicht wussten was Ades & Co für sie bereithält ;). Nach der letzten Premiere im BKA bei der Linie 8 war ich absolut begeistert, das die Kombination aus Videoeinspielern und Storyline wirklich großes Theater war und ggf. auf größeren Bühnen Platz finden sollte. Nach gestern denke ich das das Programm „Ades verpflichtet“ durchaus in der Bar jeder Vernunft funktioniert könnte oder aber im altbewährten Spielort BKA weiter getrieben werden sollte – denn das ist was die Zweithaar-Hühners machen.. sie basteln weiter an dem Programm weiter, weil Improviation ihr größtes Gut ist. Wer das nicht glaubt, sollte mal einen Blick auf die alten Kurzfilme werfen… und auf Ades Zabels neue Webseite stöbern.

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top