Sa. Sep 21st, 2019

Die wilde Imelda May meldet sich mit TRIBAL zurück

oder das bunte Comeback der Rock’a’Billy Queen

blog-imelda-may-tribal

Imelda May hat sich Zeit gelassen. 2010 rockte die Retroqueen aus Dublin meen kleenes Städtchen und 2011 kam dann ihre neue Platte Mayhem auf dem Markt und begeisterte mich allein schon wegen dem Tainted Love Coversong. Nun ist einiges passiert im Leben von Imelda May – ein KIND verändert ein Leben vollkommen, soviel ist sicher… und doch scheint Imelda ihren Wurzeln treu zu bleiben. Zwar gibt es auf dem neuen Album auch jazzige Töne und als zweites Extrem auch ein Hauch Punkrock aber im Grunde isses wieder IMELDA pur und frisch. 

http://www.youtube.com/watch?v=pjHsGgAgq4k

Ihre neue Platte TRIBAL ist wahrscheinlich auch eine Aufarbeitung der erlebten Geburt, der Augenringe und des Stresses..*loool*.. warum sonst sollte die erste Singleauskopplung des Albums WILD WOMAN heissen und thematisch die Metamorphose, einer braven “Tippse” zum Vamp aufgreifen. Interessant auch das Imelda auf den Conchita Zug aufspringt und mit androgynen Outfits und geschminkten Männern rockt… haha… ob der gute alte Putin vielleicht doch recht hat und die Gendergrenze sich dank der Wurst nun vollkommen verabschiedet? …

Ehrlich gesagt brauchte das Album bei mir eine kurze Aufwärmphase. Nach dem ersten Durchhören hatte ich nicht das Gefühl einen Ohrwurm rauszuhören – doch wenn man wie ich, die Platte einfach auf Repeat weiterlaufen lässt, erschliessen sich immer mehr die Rock’n’Rolligen Tracks und es macht von mal zu mal mehr Spaß. Also Imelda bleibt einmal mehr ihrer Linie und ihrem Markenzeichen, der blonde Locke, treu. Schön das es in der Welt Dinge und Menschen gibt, die sich nicht dauern neu erfinden müssen. Das neue Album TRIBAL gibt es ab sofort im Handel und natürlich auf itunes.