Mo. Sep 16th, 2019

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort und die Welt schaut zu

oder internationale Pressearbeit im vorbeigehen… Danke Reuters.

blog_newspaper02

Eigentlich ist es egal ob jemand wählen geht oder in China ein Sack Reis umfällt, denn die Welt wird insgeheim von den Medien regiert. Medien haben mehr Macht als sie offiziell einräumen. Medien machen Eurovisionsstars, Medien machen Fußball-Weltmeister der Herzen, Medien entscheiden über politische Karrieren. Medien sind Sprachrohre der Meinungsmacher und eine Gesellschaft die seit 1850 mit Informationen handelt ist REUTERS. Reuters kauft und verkauft Informationen. Bilder und Beiträge jeglicher Coleur. Internationale Nachrichtenagenturen greifen also auf die von Reuters gekauften Informationen zurück. Und wie der Zufall es wollte saß ick genau an der Stelle wo einer der vielen Reuters-Fotografen gerade für die Welt knippste… und schon hat man die Weltöffentlichkeit als Publikum.

Öhhmm .. naja fast… denn auch wenn die meisten Onlinemagazine wie CHINA DAILY, TORONTO SUN, Süddeutsche Online, China Tibet Online, Xinhuanet.com und viele mehr als Bildunterschrift von eigens für diesen Event aufgebrezelten Publikum sprach konnte keener aus den Redaktionen auf die Namen der Personen auf den Bildern kommen und ditt wäre doch schade wenn ‘zig Millionen Menschen nur halbherzig informiert werden. Das nächste Mal mach ick das so wie Tatjana Taft… ick kleb mir ne riesige Visitenkarte auf den Kopfschmuck… wär doch untragbar Menschen in der heutigen Zeit nur unvollständig zu informieren… man stelle sich die unverantwortlichen, möglichen Folgen vor? *lol*