Donnerstag, 28. Oktober 2021

Arise – Premiere im FriedrichstadtPalast

oder ein emotionale Achterbahn auf der wohl schönsten Bühne der Welt

Ob die Unterzeile stimmt kann ich nur vermuten aber tatsächlich hat der FriedrichstadtPalast bühnentechnisch so viel zu bieten wie ich noch nirgendwo gesehen habe. Aber tatsächlich war ich auch noch nie in Las Vegas. Aber eigentlich kann ich nicht sagen, das ich in meinem Leben wenige Theater besucht habe – bin ja schon ein alter Knochen. Anyway… die lang ersehnte Premiere von Arise stand am Mittwoch auf der To-Do Liste .. oder sollte ich sagen … stand Mittwoch ENDLICH auf der To-Do Liste. Natürlich waren die bestehenden Corona Restriktionen alles andere als easy aber ich muß wirklich sagen das es bis auf das ewige Masken auf und ab ziemlich entspannt von statten ging. Ja fast schon normal! Nachdem ich den roten Teppich gemeistert hatte und mit meinem lieben Lippi einige Verrenkungen absolvieren durfte (ich muß an dieser Stelle festhalten das wir uns wirklich nie absprechen aber jedes Mal auf genau diesem roten Teppich uns wiedersehen… ob das Schicksal ist… ??) war die Vorfreude noch um einiges größer… wieder ein Hauch Normalität.

Und dann war es auch schon so weit – die Grande Show Arise im Palast startete mit einer Ankündigung des Intendaten Bernd Schmidt, die einem Produzenten wie mir tatsächlich ein Schauer über den Rücken laufen ließ. Sowohl die A-Besetzung der Hauptrolle als auch die B-Besetzung fielen krankheitsbedingt aus… NEIN es war kein Corona… aber dennoch ein Schock für die Produktion. Die Lösung war dennoch wunderbar und tatsächlich wäre es mir nicht aufgefallen das es “nur” eine lippensynchrone Darstellung war – denn sie war super. Schon zu Beginn hat man gemerkt das diese Show ein klein wenig anders ist als die letzten. Emotionaler und vor allem melancholischer und auch irgendwie dieser Pandemie geschuldet obwohl wohl weit vor der Pandemie erdacht. Ich habe aber trotzdem gespürt wie die Auswirkungen der Pandemie auch den Schreiber des Konzepts beschäftigt haben, denn auch mir ging es so. Nach einer so langen Zeit ohne kreativen Erguß zweifelt man an sich und verliert sich immer öfter in Ängsten, die dann immer schlimmer werden. So schlimm das man manchen morgens gar nicht mehr aufstehen wollte. Dagegen hat unser lieber Herr Spahn keine Impfung parat. Leider!. Aber natürlich gibt es irgendwo ein Licht das die Dunkelheit erhellt – nur ist es nicht immer einfach dieses zu finden. In der Produktion ARISE wird es natürlich letztendlich gefunden und mit wunderbaren Kostümen und tollen Stimmen untermauert. Ja. jaaaaa diese Köstüme waren selbst in Momenten allgegenwärtig wo die Bühne aus Umbaugründen mit einem schwarzen Vorhang verhüllt wurde. Absolut grandiose Kreationen von Kostümdesigner Stefano Canulli in denen ich bestimmt auch ganz hervorragend aussehen würde …. hahahahaha….. hat jemand seine WhatsApp Nr. ??

Tatsächlich gab es ja auch schon Produktionen im FriedrichstadtPalast, die eher auf kleinere zarte und aus meiner Sicht unterdimensionierte Akrobtik gesetzt haben – nicht so die neue Produktion ARISE. Diese bietet zwei unglaublich große und tolle Performances, die ich so in diesem Leben noch nicht gesehen habe. Fliegende Menschen waren schon immer mein absolutes Highlight bei einer Show. Ich saß wieder mit großen Augen und offenen Mund da. Und zur Story… naja … alles in allem verliert sich die anfangs so intensiv wahrgenommende Geschichte im Laufe der Show, zu Gunsten von einzigartigen Acts, sensationellen Fantasiewelten und grandioser Tanzakrobatik. Und natürlich fehlt die längste Beinreihe der Welt auch nicht… im übrigen war das einer der Momente, wo mich die Gänsepelle unter meinem Catsuit ganz schon gekribbelt hat – wunderbar. Selbstverständlich gab es Standing Ovations und das nicht nur einmal sondern auch mitten in der Show… ein echtes Indiz für die die meine Gänsepelle mit mir teilten.

Mein Fazit: Die Premiere war grandios und ich kann jedem empfehlen diese Show anzusehen. Tatsächlich lohnt sich die Investition in Tickets, die eine freie Sicht auf die Bühne von der Mitte aus garantieren. Allein schon wegen den Luftakrobaten. Checkt einfach mal die Webseite und lasst Euch inspirieren. https://www.palast.berlin