Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 37 Views

Pinkys Peepshow trifft auf Travestie Burlesque

oder ein gemütlicher Abend mit ganz viel Atmospähre

blog_pinkypeepshow
Photos: Krizzi-k.com exklusiv für Pinkys Peepshow / Queerlesque

Seit gut einem Jahr gehört der Mittwoch im Bassy Cowboy Club der Pinky Peepshow und seitdem suchen Trinity und Christopher nach interessanten Performances um der Hauptstadt mal etwas anderes zu bieten. Als ich Trinity das erste Mal live sehen durfte war ick schon total geflashed von der Power ihres Auftritts mit der Band Kamikaze Queens und eigentlich mußte ick nicht lange nachdenken als sie mich fragte ob ich als Co-Host auf der Pinkys Peepshow mitmachen wolle. Und da ich immernoch den Traum habe die Kunst der Travestie in sämtliche Bereiche der Gesellschaft zu integrieren schwebte mir eine queere Burlesque Show vor. Die erste die mir dazu in den Sinn kam war… wie sollte es anders sein: Melli Magic. Ihre Boylesque Stripnr. in Mykonos passte so wundervoll in die Idee. Als wunderbare Ergänzung stieß Lexi Sexx mit in die Dreier-Gruppe die eine Mischung aus eleganten Feder/Feuertanz und Crimson Carnival darbot… 🙂 *toll*


Mehr Filme auf bald auf www.queerlesque-tv.de

An dieser Stelle muß ich eine kleine Geschichte ausschmücken die mir im Laufe des Abends geschehen ist. Nachdem ich Melli in der letzten Performance von oben bis unten mit Wasser übergossen haben und den Mann quasi herausgewaschen habe, saßen wir beim netten Plausch im Backstage, als plötzlich ein Mann im Raume stand. Sämtliche Schilder „Artist only“ oder „Backstage“ haben ihn gänzlich kalt gelassen, denn er war von dem Wunsch getrieben uns zu gratulieren. Nicht unbedingt für die Darbietungen, oder auch, aber in erster Linie mußte er loswerden das er es toll findet das es Menschen wie uns gibt. In einer Welt in der immer weniger Individuen exisitieren… bei dem Wort mußte er dreimal ansetzen 😉 … seihen wir die letzten Mohikaner die wie einst Ziggy Stardust die Welt bunter machen. Auch wenn der arme Kerl schon ein oder zwei Drinks mehr hatte als der Blutkreislauf verträgt… so fand ich diese Situation sehr schön, denn sie kam vom Herzen. Und auch wenn das Bassy noch Platz hatte für den ein oder anderen Gast.. ich wäre auch nur vor dem einen „Fan“ aufgetreten. 🙂 ….

blog_pinkypeepshow02blog_pinkypeepshow03blog_pinkypeepshow04
blog_pinkypeepshow06blog_pinkypeepshow07blog_pinkypeepshow08

Aber auch andere haben den Weg durch das eisige Berlin ins Bassy zur Pinky Peepshow goes Queerlesque gefunden und sich nicht von den Schneebergen abhalten lassen… warum auch ist doch nur Schnee 😉  Einige etwas zu spät, andere wiederum auf den Punkt 🙂 um nicht zu sagen zu früh *lol*… Zumindest blieb durch den frühen Start genug Zeit für ein paar nette Sätze nebenher. Ganz besonders hab ich gefreut endlich mal ditt Berliner Pflänzchen genannt GÖRE kennenzulernen. Da soll nochmal jemand sagen Facebook verbindet nicht 🙂 … und auch zwei Pflanzen aus Königs-Wusterhausen haben ihre Schlittenhunde angespannt und sind zum Mittwochabend Event erschienen. Finde ick juuut – ick hatte schon bedenken das keener kommen würde *lol* ….

blog_pinkypeepshow05blog_pinkypeepshow10blog_pinkypeepshow11

Schlußendlich gab es dann noch ein weiteres Highlight in meiner ganz persönlichen Travestiegeschichte… denn diesmal hat sich doch tatsächlich meine halbe Family angekündigt und entgegen der üblichen Vorgehensweise – der Absage kurz vorher – kam ein Großteil doch tatsächlich vorbei… pünktlich wie die Feuerwehr *lol* … welch eine Familienzusammenführung. Auch über ihre Anwesendheit hab ick mir wirklich gefreut ….

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. Franka ( Fleischermeisterin)

    Hallo Sheila, nun möchte ich mich auch mal zu Wort melden, nicht nur die Andrea.
    Da ich schon von Melly Wonder so einiges von Dir gehört habe, habe ich mir endlich mal selber einen Einblick in Deine künstlerische Darbietung machen können und muß Dir gestehen ich war echt begeistert von Eurem Auftritt.

    So wie es meine Zeit zulässt und ich erfahre wo Du Deinen nächsten Auftritt hast werde ich wieder mit Begeisterung dort sein.

    Falls es Dich Interessieren sollte, ich habe so einige Bilder bei Travesta wo auch Du zu sehen bist, wie z.B. CSD 2010 oder ich und Melly usw.
    Du findest mich bei Travesta unter Franka1166 oder Baerenkrieger.

    Baerenkrieger ist übrigends der Name, da ich seit 25 Jahren das Indianer-Hobby ausübe.

    Liebe Grüße von Franka aus der Nähe von KönigsWusterhausen

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top