Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 15 Views

New York Glammy Awards 2009

oder kann mir jemand sagen warum es sowas nicht bei uns gibt?

blog_glammyawards

Achhh ja.. New York…!! Irgendwie kommt man da echt ins schwärmen.. eine News jagt die andere. Nicht das ditt kleene verkaffte Städtchen Berlin mir über wäre und in Deutschland isses sowieso die einzige Alternative für Künstler wie uns… aber hey.. New York… da jibbet am Sonntag eine Verleihung die das Nightlife dieser Metropole ehrt – die Glammy Awards 2009. Stellt Euch ma vor wie geil das wäre.. es werden Künstler, Locations und  DJs geehrt die federführend in New York das Zepta der Nacht in der Hand halten. Darunter schon wieder Sherry Vine als Entertainerin des Jahres 2009. Präsentiert wird das ganze seit 11 Jahren von Cherry Jubilee und diesjährig gehostet von Sweetie….


Aber auch beste Newcomer, beste Sängerin, beste Tänzer, beste Comedian, beste Hostess und vieles vieles mehr wird ausgezeichnet und in jeder Kategorie ist die Creme de la Creme nominiert. Amada Lepore ist genauso nominiert für die beste Hostess wie der beste Barmann/Barfrau im Big Apple. Und nun kommt eine Disziplin die ich besonders spannend finde. Die Kategorie nennt sich „Best Writer/Blogger“.. wie geil.. ditt is ja mal ’ne Disziplin nach meinem Geschmack… da wäre ick ooch zumindest in Berlin nominiert und wenn ick mir so die Besuche auf meiner Page anschaue dann sind die Chancen nicht schlecht ditt goldene Zebra oder watt immer Frau für die Glammys bekommt abzuräumen… bei der Gelegenheit würde ich gern mal die Besucherzahlen von Lady Bunny wissen *grins*. Doch Besucherzahlen sind eigentlich nur ein Teil dessen was ich mit der Schreiberei erreichen möchte. Mir liegt nach wie vor daran das das Intervolk versteht das Travestie ins Nachtleben einer jeden Metropole gehört wie die 24/7 Dönerbude, wie die Taxifahrer die nachts nach „Opfer“ suchen, wie geheime Locations mit noch geheimeren Partys – das alles und noch mehr macht eine Großstadt zu dem was sie ist: LEBENDIG.

Das Lebendige New York feiert sich morgen mit den Glammy Awards 2009 und meine heimlichen Favouriten sind natürlich mein großes Bloggervorbild Lady Bunny, die wunderbare Sherry Vine und Amanda Lepore als Kunstgestalten einer kunstinteressierten Gesellschaft. Im Grunde haben alle nomierten verdient zu gewinnen… sie alle sind zauberhaft, bissig und genial. Axxo und nicht wundern beim Googlen oder Youtuben ….  irgendwann hat die Zeitschrift Glamour diesen Namen übernommen .. also nicht überall wo Glammy Award draufsteht ist wirklich Glammy Award drin!!!

About the author:
Has 2708 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×