Do. Jul 9th, 2020

Hab Mut in den Spiegel zu sehen, egal wer dich ansieht

oder Thomas Tröger, Nina Hanel, Anita Luttenberger und Björn Frank öffnen Horizonte

blog-dressed-as-a-girl-02

Ein weiterer schöner Beitrag der auf dem Transgender Film Festival in Kiel gezeigt und ausgezeichnet wurde. “Dressed as a Girl” beschäftigt sich mit der Angst seinem Bauchgefühl zu folgen. Ich kann das sehr gut nachvollziehen. Mir wird manchmal Beifall bekundet, das ich mich mit Leichtigkeit in der Öffentlichkeit bewege, dabei ist es einfach nur das kleine bisschen mehr Wille, ein Fünkchen mehr Mut und der Hauch mehr Überzeugung das Menschen nicht uniform sind. Natürlich ist die Konfrontation oft vorprogrammiert, aber genau das macht es ja spannend. Jedes Mal wenn ich als Frauen-Impersonator auf der Bühne stehe, durch die Events husche, mit Menschen jeder Coleur in Berührung komme, freue ich mich das ich vor acht Jahren dieses Entscheidung getroffen habe. Die Filmemacher des Kurzfilms “Dressed as a Girl” gehören zu den Menschen die das Verstanden haben.. die auch helfen wollen all jene in ihrer Bewegung zu unterstützen, die sich bisher vor der Gesellschaft versteckt haben. Davon gibt es leider noch immer viel zu viele… also der Frühling kommt, verlasst Eure Hasenbauten und zeigt Euch. Ihr seid es Euch selber schuldig… ach und wer glaubt ich hätte von Anfang das Gespür vor Style, Makeup und Bewegung gehabt… das es manchmal ein bisschen leichter macht, der sollte sich mal die Mühe machen, ganz zurück zu gehen in diesem Blog…. ;-)

blog-dressed-as-a-girl-01

“Alex ist ein Tagträumer. Er ist ein Mensch, der sich im tiefsten Inneren seines Selbst danach sehnt, anders zu sein. Im wahren Leben hat er nicht den Mut das zu sein, wovon er träumt und somit flieht er jeden freien Moment in seine Welt der Fantasie. Denn nur in seinen Träumen, kann er dieser eine bestimmte Mensch sein. Ein Mensch, der Andere mit seiner Stimme verzaubert, und durch seine bloße Erscheinung in Welten führen kann, die ihnen bislang verborgen blieben.

Doch in Wahrheit ist die Angst vom Publikum abgewiesen zu werden viel zu groß, um je auf der Bühne zu stehen. Darum hat er sich bis lang darauf beschränkt seine Sehnsüchte nur in seiner Fantasie und hinter verschlossenen Türen auszuleben – bis ihn irgendwann seine Welt mehr und mehr einholt.” Zitat Quelle: Nina Hanel, Björn Franck und das Produktionsteam des Kurzfilmes “Dressed As A Girl” von Thomas C. Tröger.