Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 111 Views

Ein Geschenk: Die Akte Tschaikowsky – Bekenntnisse eines Komponisten

oder seine Musik gehört weder Ost noch West – sie gehört der Menschheit

blog-Tschaikowsky
© Ralf Pleger

Mein neuer Lieblingskanal in der Glotze heißt ZDF-INFO. Warum? Weil der Rest der deutschen Fernsehunterhaltung aus völlig abartigen Gameshows, langweiligen Talks, hirnrissigen Soaps und unterbelichteten Kuppelshows besteht. Selten bleibe ich länger als 10 Sekunden auf einen Free-TV Kanal mit Ausnahme der Nachrichten natürlich. Doch Geschichten aus der Vergangenheit, die meistens in spannenden Documentarys aufbereitet sind, erweitern meinen beschränkten Horizont und können sogar hin und wieder fesseln wie ein kompletter Spielfilm. Nun haben die GEBRUEDER BEETZ, ARTE und ZDF eine weitere Dokumentation über den begnadeten Komponisten Tschaikowsky auf DVD herausgebracht und für alle die nicht warten können empfehle ich den Kauf bei EUROARTS. Oder ihr versucht euer Glück bei meiner Geschenkvergabe…

blog-Tschaikowsky-03
© Tobias Albrecht

Die spannende und leider noch immer sehr aktuelle Geschichte des Versteckens kann genauso in die Neuzeit transportiert werden, wie die haßerfüllten Zustände in denen sich Tschaikowsky Ende des 19. Jahrhundert wiederfand. Erschreckend das sich in über 100 Jahren in Russland und sogar in westlichen Regionen wenig bis NICHTS geändert hat – im Gegenteil aus geduldetem Wegschauen wurde Verfolgung und menschenverachtende Gewalt. Mit aktuellen Bildern wird das Leben des homosexuellen Komponisten wunderbar nachgezeichnet und auf seine Musik reflektiert. Vladimir Malakhovs emotionale Tanzkunst und die bunte Frauendarstellertruppe des ersten „Dragwalks“ in Berlin gehören zu den Bildern, die die Geschichte beschreiben. Alles ist sehr intelligent in einer Art ICH Perspektive erzählt und zeigt sowohl die Scheinehe mit seiner Frau als auch seine Liebesbeziehungen zu diversen Männern. Selbstmordgedanken werden genauso thematisiert wie eine späte Selbstfindung – die letztendlich im frühen Tod endete. Sein Schaffen ist unbestritten meisterlich – sein Leben ebenso!

GESCHENK
Als kleine Nachosterüberraschung möchte ich Euch 3 x 1 DVD schenken. Alles was ihr dafür tun müßt ist einen Kommentar zu hinterlassen. Und zwar nicht irgendwo – sondern NUR unter diesem Beitrag. Likes und sonstige Reaktionen auf den sozialen Netzwerken werden NICHT in die Verlosung einbezogen sollten sich mehr als 3 Personen für diese tolle DVD interessieren. Und das hoffe ich stark. Denn das würde in mir wieder ein wenig Hoffnung aufkommen lassen – das es mehr Menschen gibt, denen die Volksverblödung in der Glotze ein Dorn im Auge ist. Einsendeschluß ist der 8. April 2016. Viel Glück.

blog-Tschaikowsky-02

INHALT
DIE AKTE TSCHAIKOWSKY – BEKENNTNISSE EINES KOMPONISTEN
Basierend auf Briefen und Tagebu?chern von Peter Iljitsch Tschaikowksy
Anlässlich seines 175. Geburtstags im Mai 2015
Ein Film von Ralf Pleger
In Koproduktion mit ZDF/ARTE
52 min
zweisprachig / deutsch / englisch
Der Film erzählt die Geschichte des russischen Komponisten Peter Tschaikowksy (1840-1893) auf neue Weise. Tschaikowsky gilt als Russlands beru?hmtester Tonsetzer. Mit Werken wie „Schwanensee“, „Eugen Onegin“ und der Symphonie Nr. 6 „Pathétique“ hat er Welterfolge geschaffen. Er wird als Nationalheld gefeiert. Und: Tschaikowsky war schwul, damals wie heute ein Tabu – nicht nur in Russland.

About the author:
Has 2698 Articles

2 COMMENTS
  1. Fred Heyne

    Ein toller Tipp, herzlichen Dank dafür, und das regt mich an, Klaus Mann´s „Symphonie Pathétique“ wieder in die Hand zu nehmen – und zu lesen 😉

  2. Klaus Knust

    ich finde die Perspektive dieses Films sehr interessant. Werde ihn mir auf jedenfall anschauen.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top