Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
183 Views

Don’t be a drag just be a Queen Dokumentation im Kulturschock Köln

oder ein Kulturschock? … Nee was sag ich… einfach ein kontrastreiche Dokumentation über „Drag Queens“


© Erika Kubick

Na… da hab ick im Youtube Antiquariat wieder was grandioses ausgebudellt… ein Studentendokumentarfilm über Drag Queens im legendären Kulturschock Köln von Erika Kubick. Kubick, Kubrick… also mit der Namensähnlichenkeit zu einem cineastischen Genie liegt die Latte ziemlich hoch :-). Anyway… ich liebe solche Projekte und die Menschen die dahinter stehen, da sie sich die Arbeit machen, nicht nur das Cover zu betrachten sondern auch mal das Buch aufschlagen. Der Titel „Don’t be a drag, just be a Queen“ hätte allerdings kreativer ausfallen dürfen! .. Dennoch meine Neugierde wurde mit dem Untertitel geweckt allerdings schon nach der ersten Minute wieder erheblich gedämpft. Da räkeln sich Damenimitatoren mit dicht besiedeltem Haar an den Oberschenkeln auf Bühnen rum und lassen schwarze Spitzenslips unter der Strumpfhose auf der Bühne vorblitzen. Ist das Burlesque?? .. ist das Travestie??…. Nee für mich ist das einfach stillos. Leider geht das auch noch so weiter…. eine Lady namens Jacqueline setzt sich als zauberhafte Diva in Szene – mit elektrogeschockten Kunsthaarflukati und Bartschatten ;-)


© Erika Kubick

Mädels… ganz ehrlich – ich bewerte das nicht. Nicht mehr!!…. aber wenn jemand ganz fest von sich behauptet „faszinierend“oder „besser als manch andere biologische Frau“ auszusehen und sich eine rote schlecht sitzende Glitzerpelle überstreift… dann hab ich großes Mitgefühl mit ihm…. sehr großes. Jack Holland dagegen ist schon wieder ein Typ… kurios, schräg, hyperaktiv mit einer ziemlich schrägen und weltoffenen Meinung über Dragqueens – Alle Drag Queens sind gleich… *lool*. Sensationell.. eine Aussage die schon Minuten später wieder widerlegt wird. Denn es gibt immer Qualitätsunterschiede in der Präsentation der Perückenträgerinnen – wobei diese Aussage schlußendlich auf den Mensch unter dem Falschhaar dann doch wieder zutrifft – denn da sind wa doch irgendwie alle nur Erdenbürger. Die dritte Protagonistin die in der Dokumentation gezeigt wird ist ein(e) Künstler(in) namens Marcella Rockafella. Endlich mal ein Performance und eine Darstellung die nach was aussieht. Wo man das Gefühl hat, die weiß was sie tut. Abgesehen davon gehört auch eine Menge Ei dazu sich vor Mr Supertalent Bad Boy Bohlen zu stellen und Lady GaGa zu impersonieren mit Livegesang. Und dennoch … offenbar scheint der Kulturschock in Köln eine spannende Institution zu sein, wenn man sich für Travestie interessiert. Eine Mischung aus Comedy, Travestie, Drag und something inbetween – vergleichbar mit den O-Ton Piraten in Berlin gemixt mit Nina Queers Irrenhouse. Zumindest aus meiner Sicht…

Diese Dokumentation hat mir gezeigt das es wirklich humorvolle Menschen im Fummel auf dieser Welt gibt, die es schaffen einen Tunnelblick zu professionalisieren *lool* und diesen ganz frei und offen zu propagieren. Respekt auch dafür! Das ist ernst gemeint. Die Idee und die Umsetzung der Dokumentation ist dahingegen ohne Tadel. Zumeist sind die Budgets sehr klein oder gar nicht da.. das Equipment entsprechend … doch wenn man ein Auge fürs Detail hat und die Fähigkeit besitzt gut zu cutten.. dann wird das Ergebnis sehenswert – wäre da nicht… dieser fiese rote Glitzerfummel oder noch besser eine schwarze Lederpelle mit Rückenschnürung – brrrrr. Aber vielleicht waren die Aussagen auch ironisch gemeint :-) .. dann .. ja dann nehme ich alles zurück und unterstelle eine überzeugende schauspielerische Leistung der ich wiederum applaudiere. War das jetzt böse.. nee.. das war kritisch und ein freundlicher gemeinter Rat zum Thema Stil, Details und Mimik…  ;-) Und weil icks supi finde wenn jemand in Drag sich vor ein Millionenpublikum stellt… hier nochmal Marcella Rockafella in Action.

http://www.youtube.com/watch?v=XMiGy6sv6Js

 

About the author:
Has 2773 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Flower Mermaid RealnessPLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!
RSS BURLESQUE FASHION
  • Prickelnder Glamour: Burlesque-Shows faszinieren mit Stil
    © Feisty Cat Photography Schon in den Anfängen der Burlesque-Shows standen die aufreizenden Damen besonders für einen Aspekt: Glamour, Glitzer und Körpergefühl. Freizügige Themen waren zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine erweiterte Form des Varieté. Aufgrund der Ähnlichkeit mit Striptease galt die stilvolle Form des Tanzes als Sittenwidrigkeit und fand oft hinter verschlossenen Türen in […]
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]

Back to Top