Mo. Okt 21st, 2019

1. Annual GMF Drag Contest 2011 im Weekend Club Berlin

oder heute hab ich viele Fotos für Euch ;-)

blog-gmf-drag-contest

Na ditt war doch mal ein Späßle. Am gestrigen Abend zeigte sich das GMF inklusive der gesamten Crew das die Rocky Horror Show niemals aus der Mode kommt. Travestie lebt und auch wenn nicht alle Gäste dem Motto des Abends gefolgt sind so waren es doch so viele das ick mehr als geplant auf die Bühne holen mußte. Wunderbare Inszenierungen unterschiedlichster Coleur. Von der Fummeltrine bis zur High Gloss Drag Queen war alles dabei. Anfangs fiel es mir schon leicht die Bewerberinnen zu selektieren, doch je näher ich der finalen Bewerberzahl kam desto schwieriger wurde es. Am Schluß mußte ich sogar einige, die ich gern auf der Bühne gehabt hätte, abweisen… dabei waren auch sie definitiv stagetauglich. Im Feld der Bewerberinnen waren natürlich auch einige die sich fachliche Unterstützung meiner so geschätzten Kolleginnen geholt haben. Und ditt finde ick vollkommen in Ordnung. Ick meine auch meine werte Erscheinung ist nicht so aus’m Schminkkasten gefallen sondern wurde von vielen fachlichen Inspirationen geprägt.

blog-gmf-drag-contest-02blog-gmf-drag-contest-04blog-gmf-drag-contest-05
blog-gmf-drag-contest-07blog-gmf-drag-contest-08blog-gmf-drag-contest-10
blog-gmf-drag-contest-11blog-gmf-drag-contest-09blog-gmf-drag-contest

Ein besonderes Vergnügen war die Jury. Ick kenne Kaspar und Gerome nun schon eine ganze Weile und war mal wieder von der Ernsthaftigkeit mit der beide an die Sache gegangen sind entzückt. Nicht falsch verstehen ooooch ick hab ditt allet mit Vorbereitungen bedacht, war aber entzückt das zwei gestandene Travestiekünstler wie Frl. Kamäleon und Frl. Castell so bei der Sache waren – wobei das bei Gerome abzusehen war denn sie hat ja auch schon mal vor Jahren den Transen Oscar verliehen :-). Doll… Nachdem nun alle Schäfchen im Säckel waren und ein paar der Hühner wirklich aufgeregt … gings los. Ein blonder Vamp betrat die Bühne und ab ging die wilde Fahrt der Travestie. Irgendwie ließ es sich Bob Young auch nicht nehmen seinen Körper mit Korsett und High-Heels zu quälen… irgendwie sind wir echt alle Masochisten *lool*. Natürlich legte niemand geringeres als Barbie Breakout Hand an Mr. Young und tüdelte permanent mit Puderdöschen und Kämmchen in seiner Umgebung rum… i love professionals… son Service miet ick mir von nun auch auch *lool*

blog-gmf-drag-contest-03

Die Damen stolzierten mal mehr mal weniger grazil mit ihren hohen Absätzen über den kleinen aber feinen Laufsteg und durften anschließend meine spontan improviersierten Fragen beantworten. Ähhhem… die da waren sehr spontan… *lool* … eigentlich dachte ick nämlich ick kann in Ruhe für jede einzelne Bewerberin ein kleinen Fragenkatalog zusammenstellen ;-) aber die Zeit fehlte und ick mußte mich auch um die Befeuchtung meener Stimmbänder kümmern ;-). Schlußendlich hat aber die Technik über Sieg und Niederlage entschieden. Ein High-Tec Applausometer entschied wer von den zehn Girls zur Finalrunde mit auf die Bühne durfte.. und auch hier hat wieder das Volk mittels Lärm entschieden. Da kannste mal sehen wozu Lärm alles gut ist… da wehren sich die Süd-Berliner gegen den Lärm der neuen Flugrouten, dabei könnten sie dufte Lärmpegelmeß Spiele veranstalten… tse tse tse..

HIER SEHT IHR BALD EINE KLEENE VIDEOZUSAMMENFASSUNG…

Gewonnen hat letztendlich eine ganz neue Drag Queen die so noch nie in Erscheinung getreten ist. Miss GoGo Delirium, die Dank fachlicher Kompetenz der experimentierfreudigen Makeup Mutter Stella deStroy entzückend kreativ aussah und abgesehen von dem etwas überzogenem Rumgehüpfe auch eine würdige Miss GMF Drag 2011 zu sein scheint… zumindest für ein Jahr. Denn das nächste Jahr werden die Karten neu verteilt :-). Schlußendlich sei noch erwähnt das Rosa von Praunheim auch zu Gast war und gleich mal einen Haufen holländischer Kolleginnen vor die Linse schob… man darf gespannt sein was dabei rauskommt….