Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
6 Comments 16 Views

Sexiest Tech-Toy alive

oder Apple rules the world again.
was soll Frau davon halten. Steve Jobs steht wie immer in Turnschuhen und Rollkragenpulli auf der üblichen Bühne und verkündet ein neues Handheld-Zeitalter.
iPhone….
OK ich liebe Mac… ich habe Mac… ich nutze Mac täglich… aber was uns da erwartet ist sooo sexy.. ich kann es kaum in Worte fassen. Apple’s iPhone wird genau wie iPod, iMac, usw… alles weghauen was so da ist.. Und vor allen dabei auch noch gut aussehen in unserem Louis Vuitton Handtäschchen. So gut ich kann kaum noch warten. Die Details des Gerätes findet Ihr auf der Apple Webpage. Schade das wir bis Herbst warten müssen aber wenn es soweit ist… stell ich mich vorne an die Schlange. Vielleicht läßt mich jemand vor wenn Sheila nett mit den Wimpern klimpert….. wenn nicht gibts nen Tritt mit den Heels in den Allerwertesten. ;-)….
Ach und wer Mr. Jobs live sehen möchte wie er wiedereinmal die Welt verändert, der schaue hier(ich will auch mal die Welt verändern 🙁 )… in diesem Sinne
Sheila
 blog_iphone.jpg
About the author:
Has 2709 Articles

6 COMMENTS
  1. Sab

    Mac ? … was issen das für’n Dr………aumhaft 🙂 schönes Gerät. Nee, Apple is schon ne coole Marke. Bei den Produkten kann man echt schwach werden. Hab schon Probleme in den Elektronikmärkten am iPod Nano vorbeizukommen ohne blindlings gegen ne Wand zu laufen. Und jetzt kommt noch so was feines in die Läden … aber der veranschlagte Verkaufspreis des iPhone (darf ich das überhaupt nennen oder bekomm ich jetzt Ärger mit Cisco Systems ?) zieht einem echt die Heels aus. iNadia hat’s ja bereits erwähnt. Aber egal … ich spare … und wenn ich auf grund fehlender neuer Outfits nackt zu meinen nächsten Events gehen muss.
    Allerdings was den iMac betrifft, da möchte ich dir widersprechen. Da schwör‘ ich total auf Bill G., Microsoft und Windows. Die Kiste is mir noch nie abgeschm

  2. iNadia

    na alles ganz schön, aber wer gibt denn 600 dollar für ein telefon aus? ich denk ohne einen mobilfunktbetreiber der das ordentlich subventioniert wird sich das hier nicht so schnell durchsetzen.

    am ende wirds dann wieder so wie meist bei apple. gute idee, aber das geschäft machen dann andere.

    ganz nett dazu heute auch die karrikatur der taz
    (http://www.taz.de/pt/2007/01/11.1/kari)

  3. Sheila

    ja aber Steve darf das… visionäre Menschen dürfen alles…. nicht wahr, Zoe! 😉

  4. Zoe

    steve’s keynote hat uns gestern fast 3.000 Visits gekostet, weil zehntausende Streaming-Nutzer die Bandbreiten des Internets ausgetestet haben. Fuck!

    Aber echt ein cooles teil.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×