Di. Dez 10th, 2019

CSD Köln 2009 – eine Reportage aus Berliner Sicht

oder einfach mal ein schöner Event mit schönem Vorabendprogramm

blog_csd09koelntitel02

Schon in Tegel ging der Spaß los. Schließlich mußte ja Lektüre für den ewigen Flug eingekauft werden und neben dem obligatorischen Stern entschied ick mich für eine cosmopolitan. Warum? Tja und das fragte die nette Apothekerin am Flughafen auch die ich um eine Tüte bat weil ick die Magazine gern verpackt haben wollte. Seit wann denn Männer Frauenzeitschriten lesen würden..? Na ganz einfach um informiert zu sein.. was Fashion und Lifestyle angeht.. und natürlich jibbet da immer wieder jute Tipps. Das wir dann auch noch Blasenpflaster und Sticks im Doppelpack kauften verwirrte die nette Verkäuferin gänzlich und als dann auch noch Zoe anfing auf den Zweck des Kaufens hinzuweisen… setzte ich die Verkäuferin in Kenntnis… die anschließenden Komplimente waren schon mal ein netter Einstand….

Dann trafen wa noch Jenny Elvers-Elbertzhagen im Fluchtzeuch die sich offenbar auch die nette Party in Köln geben wollte und chillten anschließend nach Ankunft bei Sarah im Garten mit lecker Grillgut. Lediglich der Besuch des Straßenfestes war etwas nervend… denn ick fragte mich wo denn die gefühlten 300 Millionen Menschen hergekommen sind.. Gott war das voll…. aber zumindest blieb Zeit für ein kurzem Smalltalk mit Daphne Dragee die mir eine kleine Anekdote von Ihrer Busenschwester Shirley Sugar, die wohl irgendwie voll ins Näpfchen getreten ist.. ins Fettnäpfchen. Am Abend vorher ließ es Shirley sich nicht nehmen unplanmäßig eine Bühne zu anektieren und das vor versammelter Presse. Irgendwie so lautete die Geschichte.. na dann… zumindest war der Auftritt Grund genug um die Parade auszulassen… *grins*

blog_csd09koeln_reportage02

Ob allerdings die Kerzenkette gegen das Vergessen auch so gestrandete Personen helfen die ich in der Strassenbahn traf wage ich zu bezweifeln, denn auch in Kölle werden Mensch und Tier quasi nicht wahrgenommen, irgendwie so, als wenn ihre laute auffällige Art peinlich wäre… doch zumindest sah die Ratte gut genährt aus… das zeigt das sie vom Herrchen nicht übersehen wird…

blog_csd09koeln_reportage03

Naja weg von der Gerüchteküche und dem Vorabend – hin zur Parade. Am nächsten Tag komplettierte das Frl. Petite alias Lara Croft unser Superheldinnentrüppchen und wir machten uns erneut auf den Weg die Bösen zu jagen und die Guten zu schützen.. alles im Auftrag für mehr Respekt unter den Menschen. WIr haben ja alle am Abend vorher brav alles aufgegessen und zum lieben Wettergott gebetet und das hat voll hingehauen… die Sonne brannte einem das Makeup ins Fleisch. Und diesmal gaben wir wirklich alles… statt zu fliegen, wie es sich für Superhirnis gehört stöckelten wir die ganze Strecke… toll wa? Oder sollte ich sagen toll krank oder?… naja es hat sich gelohnt.. die Superheldinnen wurden herzlich empfangen und es machte trotz des erneuten AUAs am Fuß Spaß die Jubelrufe “Superman”, “Miss America” und “Sailor Moon” zu hören. Öhhmmm naja.. die meisten erkannten uns schon .. aber der ein oder andere Youngster erkannte uns leider nicht… einzig Lara Croft ist der Jugendgemeinde hinlänglich bekannt… da gab es lediglich einmal eine “Sarah Croft” zu hören… *lol*..

blog_csd09koeln_reportage

Für mich war dieser Event wirklich ein Highlight…  wir sind an geschätzten 750.000 Menschen vorbeigezogen.. soviel hatte nichtmal Mario Barth mit seiner Guiness Buch Show im Olympiastadion. Ick werde mal dort meine nächste Show planen *lol*….. Auch ein CSD hat mal ein Ende, aber wir hatten ja noch einen zweiten Event vor der Nase…. und das war nicht minder spannend… fasten your seatbelts – ready for take off.