Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1151 Views

Zürich Shopping Tipps aus Sicht einer Rockabella

oder Ende gut Eier gut. So findet man die kleinen aber feinen Retroeier.

blog_shoppingtippszuerich10

Der erste Tag in Zürich war eher ernüchternd. Gucci, Missioni, Louis Vuitton waren so die ersten Eindrücke von Zürich. Naja prinzipiell ja nicht ganz verkehrt aber nimmt man die in Zürich bestehende Preisstruktur, multipliziert diese mit den Markenwert, kann man sich ungefähr die Zahlen an den Preisschildern vorstellen. Untragbar… jedenfalls für mich. Es blieb ein unschönes Gefühl nach dem ersten Shopping Trip zurück… aber der Zufall wollte es das wir Niederdorf fanden und dort herrschen andere Labels. Kleine Lädchen mit Kult und Kultur, auch nicht geschenkt.. aber immerhin bezahlbar und teilweise wunderbar. An dieser Stelle werde ich versuchen meine Hightlights zusammenzufassen… unter dem Titel: Eine Rockabella sucht den Schatz am Silbersee:

1. BOOSTER Zürich. Ein Laden in der Stüssihofstatt 6 erscheint von aussen relativ unscheinbar und entpuppt sich innen als Retrofundgrube. Vom Petticoat zum Korsett, vom Nahtstrumpf zum Polkadot. Alles ist im Booster Zürich irgendwie originell verpackt, schön in Szene gesetzt und ein bissl nostalgisch. Ein verwinkelter Raum in der 1 1/2 Etage wirkt wie ein Geheimgang in dem es besondere Accessoires gibt. Auch der Nebenraum im Erdgeschoß läd ein zu nostalgischen Gefühlen der Roaring 50ties und 60ties. Einzig die unechten Miss Katie Korsetts, die mich an einen schlimmen Fehlkauf aus China erinnerten paßten nicht ins Bild… aber hey… nobody is perfect… :-) .. nichtmal Elvis *lol* …. uiiii blasphemie im Raume. *duck weg*

blog_shoppingtippszuerich09

2. STARDUST Zürich. Styling, sexy and swinging. Von außen lief mir kurz eine Gänsepelle über den Rücken… dieses kleine Lädchen verzaubert Euch in eine Diva, in der Mode der Golden Holly­wood Years, den 30ern, 40ern, 50ern. Hier findet Ihr Retro-Chic Kreationen, keine gebrauchten, sondern Repliken der Kleider wie sie Stars von damals und von heute tragen: Dita Von Teese, Pin-up Ikone Bernie Dexter, Christina Aguliera und und und… ganz zauberhaft arrangiert und passend dazu – oder als Ergänzung – wird das Lädchen Stardust von Hazel Baeza, Modeillustratorin, betrieben, die ihre Kundinnen auch im Auftrag im Pin-up Stil illustriert. Inspiriert von dem berühmtesten Pin-up Künstler Alberto Vargas. Dieser Laden ist ein MUST GO wenn es einem nach Zürich schlägt aber aber Achtung, Frau wird genau angeschaut und natürlich sehr nett beraten!

blog_shoppingtippszuerich08
blog_shoppingtippszuerich01

3. PLASTIKHAAR Zürich. Der Name ist Programm und in diversen Szenen wohl bekannt. Wer das Internet nach Kunsthaar durchsucht landet früher oder später bei Plastikhaar Zürich. Kunsthaar ist für mich seit geraumer Zeit eine günstiger Ersatz für die ein oder andere Ergänzung, nicht jedoch Alternative zum Zweithaar. Die Philosophie des Betreibers jedoch ist eindeutig. Gründe die aus seiner Sicht für Kunsthaar sprechen sind allerdings von mir nicht zu unterschreiben… natürlich ist echtes Haar tod nachdem es abgeschnitten wurde.. aber sind das Weihnachtsbäume, Schnittblumen und letztendlich die Papierblätter auf denen wir krakeln nicht auch… und trotzdem nutzen wir sie! Doch die Vielfalt des Ladens in Hinsicht auf Ideen und ergänzungen zum echten Haar sind durchaus erwähnenswert im meiner Best-Of Darstellung von Zürich….

blog_shoppingtippszuerich03

4. SOHO Filiale Zürich Spitalgasse 5. Modelle von Miss Sixty über Jiggy bis hin zu Blutsschwestern füllen ihre Regale. Im Zeiten des Gothic… oder wie man im Osten unserer Republik zu sagen pflegt Gotik findet man bei SOHO alles was das Waver Herz begehrt. Schwarz dominiert, Streifen haben konjunktur und PinUp Motive von extrem bis tragbar zieren die T-Shirts in der Auslage. Angetan hat es mir jedoch ein kleines, in der Schaufesterauslage dargebotenens Büchlein mit dem wunderbaren Titel Burlesque Poster Design: The Art of Tease welches von niemand geringerem als Chaz Royal 2008 herausgegeben wurde und einmalige Burlesque Bebilderungen enthält.

blog_shoppingtippszuerich06

5. BLACK GRIFFIN. Der schwarze Greif versteckt sich gerne… er sitzt am Ende eine kleine Seitenstraße ohne großes Tamtam.. doch wenn man hineinkommt, möchte man seinen Augen nicht trauen. Maya Hansen Korsett reihen sich an wunderbaren Taillenmiedern im Vintage Tattoo look… Pencilskirts, Polkadot-Kleider und eine rieeeeesige Auswahl an Pleaser Plateau High Heels. Natürlich gehören die wunderbaren Nylon-Strümpfe nebst süßer Unterwäsche für die echte echte echte Rockabella ebenso ins Repertoire wie diverse bekannte Labels Steady Clothing, Stop Staring, Demonia und viele mehr. Diese Perle ist die bezaubernste die ich für Euch gefunden habe. Ganz hinten im Laden findet man übrigens eine Schatzkiste in der für max. 12 EUR jedes Teil zu haben ist…. na wenn das nicht ein Schnäppchenköder ist weiß ich auch nicht. Der Black Griffin Shop in Zürich ist übrigens eine Fortführung des erfolgreichen Onlinehandels mit der Retromode….

blog_shoppingtippszuerich05

About the author:
Has 2728 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Fashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo Premiere
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Geschichte des Korsetts
    © shutterstock Antike Die Modegeschichte zeigt das erste aufgezeichnete Korsett aus Kreta in Griechenland, getragen von den Minoanern. Bilder auf alten Töpferwaren zeigen sowohl Frauen als auch Männer, die formschlüssige Gürtel und Westen mit Lederringen oder Riemen anspannen, die die Taille verengen und formen. Kulturell zeigte dies eine ideale Frauenform, die die Schönheit ihrer Kurven […]

Back to Top