Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
7 Comments 241 Views

Vom Winde verweht auf hoher See im Queerboot 2010

oder frisch durchgepustet und feucht vollgepieselt uffn Bärliner Dampfer…

blog_queerboot2010_15

Und jedes Jahr grüßt das Murmeltier.. oder sollte ick sagen die Wasserratte? Drei oder vier Jahre schippert jetzt das Queerboot über die Spree und jedes Jahr wurde der Kahn ein bissl größer und die Leute ein bissl mehr. Aus aller Damen Länder kommen mittlerweile die Damenimitatoren und Neufrauen mit Kind und Kegel angereist um nachts durch die Berliner Gewässer zu schwimmen. Natürlich nicht höchstselbst sondern auf einen der vielen Dampfer die unsere Gewässer bevölkern. Diesmal war der Kahn in der Tat wiedermal eine Steigerung zu den Vorjahren, mußten die hochgewachsenen Damen auf den teilweise viel zu hohen Schuhen auf der letztjährigen Bootstour noch um Ihre Kunsthaare bangen, während sie Unterdeck stöckelten, so konnte diesmal selbst die Größten unter Ihnen mit hocherhobenen Haupte ditt Boot unter Deck durchschreiten.


… DER REST FOLGT AUF WWW.QUEERLESQUE-TV.DE

Allerdings war genau dieser Schritt einigen zum Verhängnis geworden.. denn offenbar wollte „Frau“ sich teilweise gegenseitig beweisen, das man(n) die höchsten Hacken tragen muß um toll auszusehen. Ehrlich Mädels… ick würde ja lieber ’ne Nr. niedriger tragen statt rumzueinern wie auf Eiern 🙂 … aber ejal – wenns sichs schööö anfühlt denn is ditt ooch OK, ick hätte nur immer Angst um meine Bänder. Jedenfalls konnten alle wiedermal wunderbar zur See fahren und auch wir kramten natürlich passend dazu unsere Offiziersuniformen aus der tiefen Kiste…. denn der eigentliche Plan den Kapitän zu verführen (also ditt wäre dann Jankas Aufgabe gewesen *lol*) um uns im Bikini und Badeanzug an einem der Berliner Stadtstrände absetzen zu lassen wurde durch Nieselregel und Temperaturen jenseits des Gefrierpunktes durchkreuzt… ***BRRR***.. wer von Euch hat eigentlich so’n Scheißwetter aus’m Ruhrpott mitgebracht…?

blog_queerboot2010_20blog_queerboot2010_15blog_queerboot2010_14
blog_queerboot2010_13blog_queerboot2010_12blog_queerboot2010_10

Na da halfen nur warme Gedanken in Form von Würsten … Bratwürsten!! Denn auch fürs leibliche Wohl war gesorgt, Grill und gleich zwei Bars waren diesmal ebenfalls neu hinzugekommen, was den Andrang am Alkoholversorger extrem entzerrte, außer man hatte dort ein Urgestein der Berliner Travestie vor sich 😉  … Anna Bar incognito… an der Bar zu treffen hatte immer einen Staufaktor in jeder Hinsicht – da der Herr wieder wieder zugeschlagen hat .. mann mann… Das Queerboot ist definitiv die beste Gelegenheit sich zum ersten Mal im Fummel auf den Straßen bzw. auf dem Wasser durch Berlin zu bewegen und dabei tolle Sehenswürdigkeiten vom Wasser aus zu bewundern… auf dieser T-Tour durch Berlin geht irgendwie alles. Kein Zwang , keine Panik entdeckt zu werden und definitiv kein wer ist der Schönste Druck 🙂 … lediglich mein Aufruf für das nächste Jahr: Mädelz tragt mehr FARBE.. ick wees ja das Schwarz das neue weiß is und ne schlanke Taille machen soll.. aber gloobt mir.. nen Korsett unter dem Kleid hilft da auch. Also ran an die Farbe und ruff uffs Queerboot 2011.

blog_queerboot2010_09blog_queerboot2010_08blog_queerboot2010_05
blog_queerboot2010_04blog_queerboot2010_03blog_queerboot2010_01

MEHR BILDER FOLGEN HEUTE ABEND NOCH….

Zu guter letzt möchte noch zwei Personen danken die es überhaupt ermöglicht haben das wir so toll dort an Bord gehen konnten. Einmal der wunderbaren Mel’o’Drama die Janka und mir ihre Bleibe anbot um uns vollzumalen und aufzurüschen und uns dann auch noch mit leckerem Essen eindeckte… und natürlich der Veranstalterin Priscilla die all die Jahre an dieser Bootstour festgehalten hat und nun hoffentlich diese Geduld bezahlt bekommen hat.

About the author:
Has 2700 Articles

7 COMMENTS
  1. Bianca68

    na ich hoffe mal das ich auf deinen Bildern auch zusehen bin

    Bianca

  2. Franka1166

    Hallo Sheila,
    Du bist ja richtig flink, das Du die Queerboot-Party jetzt schon Kommentierst,
    ich habe Dich zum schluß beobachtet, wie Du von Bord gegangen bist, einfach schön Deine Gangart zu beobachten, wie auf einem Laufsteg.
    LG Franka

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top