Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 37 Views

Virtueller CSD in Second Life

oder newBerlin hat mitgetanzt

https://www.youtube.com/watch?v=b1wdsyiERsU

Als ich gestern Nacht wiedereinmal durch die Untiefen des weiten Webs gestriffen bin fand ich zu meiner Verwunderung… wobei das auch nicht wirklich stimmt.. denn eigentlich wundert mich gar nix mehr… einen kurzen Report das in newBerlin… das ist das virtuelle RealBerlin in Second Life… ebenfalls eine CSD Party stattgefunden hat.

CSD newBerlin

Nun ich habe meine Aktivitäten in SL ziemlich reduziert und streuner nur noch gelegentlich durch das virtuelle Leben.. denn ich finden mein reales Leben ist irgendwie aufregend genug. Lustig fand ich allerdings die Tatsache das es Menschen gibt die egal wo sie sitzen auf der Welt … sooo gerne teilgenommen hätten am echten CSD …. aber nicht konnten und somit die virtuelle Variante nutzen mußten. Nun in SL ist es ziemlich einfach… oder zumindest relativ einfach, tolle Kostüme, wunderbare Erscheinungsbilder und jegliche Art des Gendertausches zu verwirklichen. Tja.. das ist im realen Leben etwas schwieriger und bedarf einer peniblen Planung. Was ziehe ich an.. woher bekomme ich es.. was kostet es usw…

  CSD Second Life
https://www.youtube.com/watch?v=YZ0NzZYc4d0

Egal.. die Avatare waren fast genauso hübsch wie die echten Teilnehmer des CSD Berlin 2007 ;-). Ich hab es mir nicht nehmen lassen mal dem newBerlin einen Besuch abzustatten und traf promt eine nette Person in der Bar oben im Fernsehturm des newBerlins. Wir haben nett geschnackt und … was sonst .. Bildchen gemacht. Nun ich weiß nicht wer hinter dem Avatar steckte..

Sheila Second LifeEin nette Unterhaltung mit einer Nicht-Berlinerin

  Die Tatsache das die reale Person kein Bier und kein Vodka mochte läßt darauf schließen vielleicht doch ein echtes Mädel erwischt zu haben… aber wer weiß das schon so genau.. und wen interessierts. Nett war se auf jeden Fall. new Berlin… oder der Teil der fertig ist.. nämlich der Alex ist ziemlich hübsch geworden.. viele lustige Details und Gimmicks hat sich der Inhaber dieses SIMs ausgedacht.. Kompliment.. vielleicht komm ich bald mal wieder und stöckel da ein wenig rum… und schau mir das anläßlich des 1. virtuellen Chistopher Street Days in newBERLIN eröffnet Schwule Museum Berlin an mit einer Sonderausstellung im Kulturbahnhof. Das Motto: Are you man enough to be a woman? hört sich dich spannend an oder? Vielleicht sehen wir uns… in der Parallelwelt ja mal.
Tagged with: , ,
About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top