Do. Okt 17th, 2019

M – A – O – A – ein kulinarischer Orgasmus

oder die Belohnung eines langen Marsches dank mondern art of asia

Mataina AngieMataina & Angie beim Lagerverkauf ;-)

Ich laß mal in meine Berichterstattung eine kleine Restaurantempfehlung mit einfliessen… denn nachdem auch Zoe den Weg wieder in unser Grüppchen gefunden hat… belohnten wir unseren Gewaltmarsch mit einem aus meiner Sicht vorzüglichen Essen. Das MAOA ist neben dem VaPiano am Leipziger Platz eine zweite vorzügliche Adresse.

Maoa

Mongolische Küche zum Selberzusammenstellen. Ich versuch das mal zu erklären. Also es gibt ein Tresen mit vielen vielen tollen Rohkostdingen. Natürlich das beste vom besten. Frischer Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch in allen Varianten… und viel Gemüse, Obst, Teigwaren usw… ähnlich dem Raclett Essen. Nur hier sucht man vorher zwischen 8 fantastischen Marinaden aus und stellt sich dann sein Essen selber zusammen. Dies kann man einmalig machen (nicht empfehlenswert) oder solange der Magen Speisen aufnehmen kann… für 19,50 EUR. Dazu gibt es einen hervorragenden Service von einem wirklich netten Ober. Auch die Geschäftsleitung/Restaurantleitung war sehr zuvorkommend ungeachet ob nu eine Horde Transen da reinmarschiert. Ja ich war auch schon divers mal als Mann da und jedesmal war es sehr sehr lecker…

https://www.youtube.com/watch?v=uP5-CWgYYJM
Laßt mal bis 4:00 laufen… da bin ich ;-) im Bild (dank an Pricilla)

Gut wir mußten aber vom 17. Juli zurück zum Leipziger Platz stöckeln.. und der beste Weg war direkt durch den Tiergarten. Das war schon OK und auf dem Weg zurück traf ich endlich auf den von mir so erwarteten Bangaluu Wagen mit den beiden Grazien Mataina und Angie drauf….. richtig gelesen Frl. Angie Price, denn Madame ist zurück auf den Brettern die die Welt bedeuten. Wie ihr meint sie war doch nie weg? Falsch… sie hatte sich kurz umgetauft…und wollte den Künstlernamen Angie ablegen… Mädel das wär echt schad gewesen.. ich mag Angie schon weil der gleichnamige Titel von Mick einfach göttlich ist… und dann das absolut coolste… wen trafen wir laut jubelnd, auf nackten Füßen und nach dem Gepäck suchend mitten im Tiergarten… BABSI HEART und JACKI POWERS. Also wenn ich jemals über Frankfurt gemeckert habe… die beiden sind es Wert der Metropole mal nen Besuch abzustatten.

  Babsi Heart Jacki Powers© Nachtagenten

Beide ebenfalls völlig fertig vom vielen rumgestöckel.. aber absolut happy und gutgelaunt. So muß das sein. Unsere letzte Begegnung lag ca. 1 Monate zurück… nach dem German Fetish Ball im GMF. Sie hatten noch einen Fotografen im Gepäck… das muß ich nächste Mal auch machen dann ist wenigstens gewährleistet das auch jemand Fotos von mir macht den ich kenne. Denn trotz hunderter von Kamerageklickse hab ich nischt gefunden im Netz… geht sowas….

Sheila Wolf Janka Kroft

  Nun wir erreichten das M · A · O · A einigermaßen, leider ohne Jacki und Babsi und genossen dieses absolut angemessene Mahl. Irgendwann während des Essen erreichte mich dann eine wirklich schlimme Meldung von meiner lieben gegenübersitzenden Zoe. Sie erwägte den Abend auszuspannen… da die Füße ruiniert waren.

Ohhh.. mein.. Gott…. jetzt plante ich das dritte Mal ins fabulöse Kino International zu gehen und Madame kann nicht mehr.. Schade… nun es gibt auch noch weitere Klub International Abende da bin ich sicher. Die Rechnung war bezahlt.. Zoe und Neomi entschwanden und zurück blieb Frl. Nina und Frl. S. Die Frage drängte sich auf was tun mit dem Vorabendprogramm.

Nun wir waren keine Kinder von Traurigkeit und wußten was zu tun… doch davon morgen mehr…