Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
663 Views

Mangas und Geishas im Überfluss – der Japantag 2011 in Düsseldorf

oder „ja is den schon wieder Halloween?“

blog-japantag-2011-duesseldorf-03
Das tollste Kostüm !!! des Japantages 2011

Die Rheinländer hatten ja schon immer eine extreme Neigung zur Travestie. ;-) Da verwundert es auch nicht wenn man plötzlich bei einem Besuch in Düsseldorf auf unzählige Manga und Japankostümierungen trifft. Klar es war ja auch Japantag 2011. Wahrscheinlich wird sich hier auch verkleidet wenn es heißt heute ist Tag der gepflegten Morgentoilette.. ;-)… völlig Wurst Hauptsache man hat Spass und kann sich ein Alter Ego überstülpen. Irgendwie gefällt mir ja diese Mentalität der Düsseldorfer. Während ich also so vollkommen unvorbereitet an der Rheinpromenade entlangschlendern durfte, werde ich von mehr oder weniger aufwenigen Verkleidungen überrascht und je mehr verrückte Hühner vor meine Kamera laufen, umso mehr komme ich mir Ultra underdressed vor… Und das bezieht sich nicht auf mein Daily Dress sondern ich denke dabei an meine Abendgarderobe. *lool*

blog-japantag-2011-duesseldorf-07

Nee natürlich hab ick mich auch auf mein Geisha Kill Bill Dress gefreut und es juckte schon unter den Fingern. Irgendwie haben mich die ganzen jungen Hühner in ihren lustigen Verkleidungen total angefixt, doch es dauerte noch eine ganze Weile bis endlich der erste Pinselstrich ins Gesicht gezaubert werden durfte. Schließlich war der Magen noch leer und der Probedurchlauf stand auch noch auf der To-Do Liste. Erstes Problem konnten wir in einem Restaurant inmitten der Fressgasse Düsseldorfs lösen. Ob ich jemals verstehen werden warum die Menschen mit Bier auf der Strasse rumlungern bezweifle ich zwar… :-) aber letztendlich muß da ja was dran sein, sonst würden nicht hektoliterweise Gestensaft auf diese Weise gekippt werden.

blog-japantag-2011-duesseldorf-02blog-japantag-2011-duesseldorf-04blog-japantag-2011-duesseldorf-05
blog-japantag-2011-duesseldorf-08blog-japantag-2011-duesseldorf-09blog-japantag-2011-duesseldorf-11
blog-japantag-2011-duesseldorf-12blog-japantag-2011-duesseldorf-10blog-japantag-2011-duesseldorf-06

Im Düsseldorfer Fischhaus hingegen wurde uns eine gute Qualität serviert und dazu ein Plätzchen in der Sonne. Zwar drängten sich zahlreiche Menschen durch die Strasse die einem bei jeden Bissen zusahen und sich fragten wie lange man nach dem Genuß einer Auster so weiteratmen würde aber es war trotzdem nett. Voller Eiweiß und Energie konnte so eigentlich nix mehr schieflaufen… dachte ich zumindest ;-)

blog-japantag-2011-duesseldorf

About the author:
Has 2769 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Flower Mermaid RealnessPLEASE FOLLOW ME ON INSTATime to Relax at Hotel Provocateur Berlin2019 RealnessMerry Christmas 2019 / photo by Elderwood Photography HamburgThese old daysA Night with Bianca del RioFashion Overload!
RSS BURLESQUE FASHION
  • Prickelnder Glamour: Burlesque-Shows faszinieren mit Stil
    © Feisty Cat Photography Schon in den Anfängen der Burlesque-Shows standen die aufreizenden Damen besonders für einen Aspekt: Glamour, Glitzer und Körpergefühl. Freizügige Themen waren zum Beginn des 20. Jahrhunderts eine erweiterte Form des Varieté. Aufgrund der Ähnlichkeit mit Striptease galt die stilvolle Form des Tanzes als Sittenwidrigkeit und fand oft hinter verschlossenen Türen in […]
  • Beruf Model bei Burlesque Fashion?
    © Shutterstock Soziale Netzwerke verrohen zunehmend. Ähnlich wie das Modelbusiness geht es dabei nur noch um Profit und das Schmücken mit fremden Lorbeeren. Kürzlich bekam ich mehrere Hinweise auf eine Person, die sich in den sozialen Netzwerken als Fulltime-Model von Burlesque Fashion ausgibt. Im Grunde hab ich nichts dagegen auch wenn das völliger Humbug ist, […]

Back to Top