Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 71 Views

Jessica Rabbit – KeinOhr Häschen

oder gibt es ein perfekteres Osterhäschenoutfit als das von Frl. Rabbit?


DAS ORIGINAL

Wozu setzt man(n) sich Ohren auf? Um ein bisschen Osterstimmung zu verbreiten? Um dähmlich auszusehen? Um den Bunnies von Hugh Hefner nachzueifern? ….

Alles Quark. Man(n) versucht ein bisschen an die glamouröse, göttliche und sexiest Erscheinung of the World seit der Verfilmung von Comic-Realstreifen ranzureichen. Denn Jessica Rabbit braucht keine Öhrchen denn Ihr Name ist Programm. Ob nun die Heirat mit Roger nur ein feiner Schachzug war oder ob sie generell dem Hasen den Rang ablaufen möchte… das mag ich nicht zu beurteilen.. Fakt ist aber…. der Auftritt brauch keine Ohren um mehr als „entzückend“ zu wirken.

Nun gibt es einige der Dragqueens in der Welt die der Meinung sind… sie könnten dieser Ikone des Sexappeals das Wasser reichen. Na dann wollen wir mal sehen:

Platz 1 der Jessica Rabbit Doubletten belegt aus meiner Sicht – Erica Andrews…. wow…. wie nah ist diese Dame an dem Original. Was heute die plastische Chirurgie alles zaubern kann ist immer wieder bemerkenswert. Kommen wir zur Punkteauswertung..
Aussehen : 6,0 – Originalität : 5,9 – Outfit : 6,0 – Auftritt : 3,9 (naja ne Möhre kauen kann ick ooch)
Gesamtpunktzahl : 21,8

Platz 2 geht an Sarah Andrews (is das ihre Schwester? oder heißen die alle Andrews… dann wäre das ja Karnickel Inzucht – das is verboten ;-)) Auch eine wunderbare Erscheinung – ein bissl weniger künstlich – mehr Natürlichkeit allerdings damit etwas weiter vom Original entfernt.
Aussehen : 5,8 – Originalität : 5,3 – Outfit : 5,5 – Auftritt : 4,9 (naja is halt Playback)
Gesamtpunktzahl : 21,5

Platz 3 geht an Vanity Faire aus Australien – auch eine Ikone der Dragqueens from Downunder.. und auch eine gelungene Vorstellung. Die beste Show wie ich finde, ziemlich nah dran am großen Vorbild – hier und da ein paar kleine Fehltritte… nun ja für unsere Körpermaße können wir alle nix – zumindest die meisten!
Aussehen : 5,4 – Originalität : 5,3 – Outfit : 4,9 – Auftritt : 5,7
Gesamtpunktzahl : 21,3

Gut die weiteren Platzierungen aufzuzählen wäre ein wenig mühsam – allerdings bleibt noch Platz 369 zu erwähnen und zumindest bei der B-Note gibt es da ein glatte 6,0 – denn wer sich soo schön den Deckenventilator an den Kopp kloppt und trotzdem weitermacht als wäre nix gewesen der hat verdient erwähnt zu werden. *lol*

https://www.youtube.com/watch?v=FJ2ZIW2PlTc

So und nun seid Ihr gefragt… schließlich will ick ja nicht alles vorkauen. Ankieken und mitvoten! ick bin gespannt… obwohl ich mir schon denken kann wer das rennen macht…

{democracy:4}
About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×