Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 1083 Views

Gefährliche Zahnpflegekaugummis

oder guter Atem und weiße Zähne werden oft überbewertet 😉

zahnpflegekaugummi

Jeder kennt sie, diese kleinen runden Döschen mit den leckeren Zahnpflegekaugummis. Die Werbung suggeriert einem je mehr… je besser. Dazu sorgen sie auch noch für angeblich weißere Zähne und einen besseren Atem. Na was für eine wunderbare Sache, da fühlt man sich ja wie das tapfere Schneiderlein wenn man so viele Dinge mit einem Mal erledigt.

Das eben diese Kaugummis nicht als Nahrungsmittel angesehen werden sondern laut Gerichtsurteil der Kosmetik zugeordnet wurden, läßt schon vermuten wo der Beitrag hinwill. Ich unterstelle einfach mal das die Hersteller von Zahnpflegekaugummis mit den Zahnärzten einen Deal gemacht haben… nach dem Motto, damit wir beide was davon haben und Ihr lieben Zahnärzte natürlich weiter beim Patienten Dienst tun könnt, basteln wir um die Kaugummis eine harte Schale, aus meiner Sicht auch noch das leckerste an solch einen Kaugummi. Denn diese Schale gilt es zu knacken um das volle Geschmackserlebnis zu erhalten, nur leider kann es auch passieren das nicht die harte Schale geknackt wird.. sondern der Zahn ansich. Und da schließt sich der Kreis zur kosmetischen Industrie, denn letztendlich will man ja nicht als zahnlose Minka rumloofen also läßt man sich einen tollen neuen machen – quasi ein kosmetischer Eingriff.

So geschehen am Samstag – statt Zähne zu pflegen hat der Zahnpflegekaugummi einen Zahn in zwei Hälften gesprengt. Na supi. Klar jetzt werden Spezies wieder behaupte – na dann war das Ding garantiert schon morsch und wäre bestimmt bald sowieso gebrochen… hätte, wenn, könnte… alles quatsch…. passiert isses durch einen Kaugummi und das erwartet man irgendwie nicht. Eine Nuss oder ein Bonbon, aber ein Kaugummi… nee….

Für mich sind diese kleinen praktischen Döschen jetzt erstmal gestorben, da hab ich lieber gelbliche Zähne als mir nochmehr rauszubrechen, dazu kommt noch das ich in der Regel erstmal ein bissl Google bevor ich etwas schriftlich verzapfe und das was ich über die angeblichen Saubermänner so fand war relativ ernüchternd.. insofern bleibt mir nur noch zu hoffen das mein Zahnarzt ein guter ist und nachher nicht sagt.. Der MUSS RAUS…. da machen wa Ihnen einen schönen neuen rein.. ehrlich gesagt die Hoffnung ist klein.. aber bekanntlich stirbt diese ja zuletzt…. *bibber*

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top