Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 32 Views

Die Liga der außergewöhnlichen GentleWOmen im GOYA

oder heiße Hasen wohin das Auge reicht…

blog_popgoyatitel

Nachdem die letzte Irrenhouse Party Berlins Transenvielfalt aufgezeigt hat, hat sich einer der beiden bekanntesten Partyveranstalter zu Karfreitag kurzfristig entschlossen alles was in der Dragszene Berlins Rang und Namen hat überraschend in GOYA zu locken. Diese Party wurde nicht wochenlang geflyert oder millionenmal bei Facebook gepostet und anfangs sollte man denken… war ja klar … das da keen Mensch kommt. Denn während Glorias DJ Set waren ganze 5 Personen im riesigen GOYA aka Metropol. Jetzt fragt sich der ein oder andere woher ich das wohl weiß.. tja.. ick war da. Während ich so überlegte ob sich das ganze anmalen gelohnt hat und ich nicht hätte lieber den Samstag ausgehen sollen…. fiel es mir wie Schuppen aus den Haaren das ich nun schon zwei Abende hintereinander zu den ersten des Abends gehörte. Werde ich nun alt… ? Ick meine… ich war pünktlich bei Stella DeStroy, diese wiederum hat mich schon am Fenster erwartet und kam Sekunden später die Treppe heruntergestöckelt… ditt is nen bissl wie zwee Rentner die nix mehr mit Ihrer Zeit anzufangen wissen *lol*….


Doch getreu dem Motto der frühe Vogel usw… hatte es auch seine Vorteile. Ein Parkplatz vor der Tür.. keine Menschenmassen die einen auf die Peeptoes traten und vor allem Raum.. Raum zum wirken *grins*. In dem riesigen Goya kommste dir schon ein bissl klein vor.. trotz 14 cm High Heels. Während Stella ihren Softpop abgedudelt hat … und endlich das ein oder andere bekannte Gesicht erschien… verließ mich auch meine beste Freundin an diesen Abend… Frl. Langeweile. Diese hatte sich frech an mein Rockzippel geheftet und mir ständig ins Ohr geflötet… fahr weiter… such dir ’ne spannende Wirkungsstätte… mach watt! Doch ich hielt durch, löste meine gepumpten Free-Drink-Marken ein und erfreute mich der wachsenden Anwesendheit der Berliner Dragprominenz. Und mit Ihnen kamen all die poppigen Popper und füllten das Goya nicht maßlos aber ordentlich, was wiederum der Stimmung des Abends gut tat.

blog_popgoya02blog_popgoya03blog_popgoya05
blog_popgoya04blog_popgoya07blog_popgoya06
blog_popgoya01blog_popgoyatitelblog_popgoyatitel02

Erwähnenswert auch die Tatsache das die typischen Häschenohren glücklicherweise NICHT Bestandteil der Outfits des Abends waren, denn in der Regel isses ja schon kreativ sich dem Event entsprechend zu kleiden.. aber Ostern is sooo boring!! .. Hasenohren drauf und juuut is… nee…. sowatt geht nimmer mehr. Das dachte sich offenbar auch Mataina die in einer wirklich göttlichen Osterhasen Version auflief. Kreativ, witzig und sexy…. auch wenn es an allen Ecken ziepte, sie sah toll aus. Auch Melli hatte sich in Ihre Osterjeans geworfen *grins*…. und berichtete von einem Haufen neuer Kleidchens die man ab Ende April an Ihr bewundern kann. Na ick bin gespannt, zumal mein PinUp Couture Dress von Buy-Unlike.de wohl ähnlich retrokurvig ausfiel wie Ihre kommenden Kollektionen.

blog_popgoyatitel02

Dann war es Zeit für die Show…. ehrlich gesagt unter anderem der Hauptgrund warum ich mich aufgemacht habe der Liga der außergewöhnlichen GentleWOmen beizutreten… und es hat sich gelohnt… die Mädels haben gerockt soviel is sicher. Live oder nicht Live … bei beide Auftritte stellte sich mein verbliebenes Resthaar zeitweise hoch.. es ist einfach eine angemessene Location in der drei der besten DragEntertainerinnen Ihr Können bewiesen.. und ick wees wovon ick spreche.. aber natürlich sitzt Ihr bei mir in der zweiten Reihe und könnt oooch kieken… also viel Spaß.

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top