Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
69 Views

3 x 2 Freikarten: The Tiger Lillies Freakshow im Wintergarten

oder einmal mehr wird diese Kolumne zum Mehrwertportal für Kunst und Kultur :-)


© Sebastiano Toma

Die Tiger Lillies Freakshow gastiert zur Zeit im Wintergarten und fasziniert mit emotionalen Bildern und wunderbarem Gesang. Wer das noch nicht gesehen hat sollte sich dieses bildgewaltige Kunstwerk unbedingt geben auch wenn ich gehört habe das der ein oder andere diese Komposition aus Variete und Zirkusshow nicht zu schätzen wußte. Zweimal hatte ich nun schon das große Vergnügen und war bei beiden Premieren mehr als entzückt. Und weil ich das war möchte ich EUCH dieses Highlight das noch bis Anfang Januar in Berlin verweilt ebenfalls angedeihen lassen.

Hier nochmal der Pressetext:

Wo ist der Freak in uns? Wie groß oder wie klein muss ein Mensch sein, um diese Welt zu verstehen, um an ihr teilzuhaben? Reichen sechs Arme aus, um einen Menschen zu trösten? Und wie viele Herzen muss eine Frau haben, um all ihr Schicksal zu ertragen? Ist unsere Hand groß genug für all das, was wir wollen? Wie viele rote Nasen muss man sich aufsetzen, um lustig zu sein oder muss die Nase vielleicht so groß sein wie ein Zirkuszelt?

Uns versetzt ein Freak in Erstaunen, weil er nicht der Norm entspricht. Weil er ein Riese ist oder weil er drei Beine hat. Aber manchmal sind wir auch fasziniert von Dingen, die wir nicht sofort erkennen können, weil sie verborgen sind. Unter der Haut sind oder im Kopf. 

Wir haben viele versammelt, den „Träumer“ den „Geldgierigen“, die Frau mit den längsten Haaren der Welt, die siamesischen Zwillinge und viele mehr.  „The Tiger Lillies Freakshow“  ist ein scharfes Messer, das mal ein Päckchen voller Süßigkeiten und schönen Dingen aufmacht und manchmal den rosa Ballon vor unseren Augen platzen lässt. In beiden Fällen begleitet von der Musik der Tiger Lillies.  Und das Messer hat einen Namen: „Martyn Jacques“

Wer nun am 26.1.2012 um 20:00 Uhr die Tiger Lillies Freakshow KOSTENLOS sehen mag der sollte unter diesem Beitrag einen Kommentar hinterlassen z.B. warum ihr dort hinwollt :-) und gleichzeitig bitte auch noch diese Zeile (https://www.facebook.com/pages/Wintergarten-Variet%C3%A9-Berlin/110345172347153) auf der eigenen Facebook Pinnwand posten (sofern ihr dem Sozialen Netzwerk angehört)… und am 24.1. wird mein schicksalsgeschlagenes Händchen die Gewinner auslosen.. Viel Glück…. !!

ACHTUNG – ACHTUNG
Die Gewinner stehen fest… Herzlichen Glückwunsch an:
Ina
Kathrin
Peter

 

About the author:
Has 2725 Articles

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagram
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top