Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 50 Views

Travestie Dinner live im Berliner Axel Hotel

oder eine wunderbare Live-Premiere einer ebenso wunderbaren Berliner Travestie Ikone

blog_travestiedinner01

Wenn man Melli Magic so sieht dann könnte man denken sie hat die Zeichen der Zeit einfach mal ausgeblendet, denn mit Ihren 15 Jahren Travestie, sieht sie im Scheinwerferlicht immer noch blendend aus. Das wir alle mit dem nagenden Zahn der Zeit zu kämpfen haben ist jeder Travestie(oma) bewußt und natürlich jibbet unzählige Sprößlinge die in den Startlöchern stehen um aufzuholen. Doch was sage ich.. meine „Karriere“ ist ja ebenfalls noch ziemlich jung, dennoch behaupte ich ma frech mittlerweile in der einen oder andere Kategorie auf Augenhöhe zu stehen… Und dann gibt es immer wieder so Augenblicke wo mir eine Melli Magic zeigt… „Mädels ick setz noch einen drauf“. Dieser Augenblick erwartete mich Freitag gegen 20:30 Uhr, als Melli etwas unsicher auf der Bühne ankündigte, das sie heute zum ersten Male live singen würde – inspiriert durch ihre diesmalige Kollegin und Urgestein der Travestie Bang Bang la Dash.


Weitere Videos von Melli und Bang Bang la Dash demnächst unter www.queerlesque-tv.de

Meine erste Reaktion war… mnnnhh… naja… wie jetzt?…. Nee.. eher Verwunderung warum sie sich solchem Druck aussetzen muß. Nur weil eine Kollegin generell live performt, muß man sich ja nicht gleich mit ins Boot setzen und anfangen mit den Händen zu rundern während die andere Seite elegant mit einem riesigen Paddel durchs Wasser gleitet. Es heißt doch immer man soll sich auf seine Stärken konzentrieren… aber Leute… ehrlich.. drauf geschissen. Melli Magic hat mir gezeigt, das es genau das ist was die Kunst ausmacht. Weitergehen. Immer weitergehen, niemals stehenbleiben und abwarten und sich auf irgendwas konzentrieren sondern immer an etwas neuem arbeiten. Melli stand da auf der Bühne und fing an zu singen – Live! in Farbe und wirklich gut. Dieter Bohlen hätte gleich nach dem ersten Tönen den Recall Zettel übergeben und Talent bescheinigt… und ick tue das hiermit ebenso….

blog_travestiedinner02

Die Stimme war, wenn auch gesundheitlich angeschlagen, ausgeglichen und voll… Töne wurden ebenfalls getroffen und das sogar in einer Vielzahl die ICH niemals im Leben treffen werde. Jetzt bin ich doch wieder an jenen Grenzen angekommen… die ich eben so prunkvoll einreißen wollte. Insofern nehme ich den letzten Satz zurück… wer weiß was die Zukunft so bringt, eines steht jedoch fest… auf der kleinem aber feinen Bühne im Axel Hotel hat es Melli Magic geschafft mich auf ein Neues zu begeistern. Und ich hoffe das die kommenden Stücke, wo auch immer, öfter in Live-Auftritt enden, denn obwohl gutes Lipsynch schon eine wirkliche Kunst ist, so ist der Live-Gesang noch ein Klasse für sich… und ergänzt ein Talent das sich seit 15 Jahren ausgebildet hat. Jetzt fragt sich der geneigte Leser natürlich …. wie macht die das denn – die müßte ja mit 10 Jahren angefangen haben *lol*.. und genau so isses!

In diesem Sinne empfehle ich jedem Berlinbesucher und Besucherin das Axel Hotel mit der kleinen aber sehr feinen Travestieshow mit Melli Magic und wechselnden Gästen, jeden Freitag ab 20:15 Uhr. Gern hätte ich auch noch was zum Essen gesagt… aber leider haben mich Gespräche vom Essen abgehalten… naja.. next time!

About the author:
Has 2698 Articles

2 COMMENTS
  1. shei-la

    lol… genau… so machste ditt.. sag mir bescheid ich besorg Euch Plätze in der ersten REIHE 🙂 dann hat das Brüderchen mehr davon… *lol*

  2. Frau Hölle

    Ist notiert … ich denke, ich bekomme meinen Bruder da auch rein, wenn wir Berlin besuchen … ich erzähl ihm einfach was von geilen Autos und hübschen Frauen … das sollte reichen *g*

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top