Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 78 Views

Spendengala Stars für Magnus im Wintergarten

oder eine stöckelnde Premiere in der Spendengala

blog-stars-fuer-magnus-wintergarten
© Redcarpetreports.de

Wie der Zufall so spielt wurde aus der Spendengala zur Errichtung des Magnus Hirschfeld Denkmals eine kleine Premiere. Sven Ratzke, in der Rolle der Hedwig, gab ersatzweise sein Bühnendebüt in dieser Rolle und mischte mit charmanter Rotzigkeit die eher zurückhaltene… oder sollte ich sagen steife Masse auf. Steif deswegen weil es hinterher und währenddessen kaum wirklich Emotionen gab. Selbst Moderator Jörg Thadeusz, der seine Sache aus meiner Sicht toll machte, vermochte es nur bedingt dem Publikum echte Emotionen zu entlocken. Aber Hedwig war das wurscht… sie soff sich über die Bühne mit dem Suff, den sie dem Servicepersonal klaute und rockte mit Wig in a Box dem Publikum die Contenance von den müden Augen. Und das obwohl Stolperfallen ihr die Arbeit nicht leicht machten… *loool* Für mich ein gelungener Auftakt für das gleichnamige Musical, das heute im Admiralspalast Club startet.

blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-07

Natürlich gab es noch weitere großen Namen. Maren Kroymann zum Beispiel, die eine gelungene Mischung aus Kabarett, Chanson und Eleganz darbot, auch wenn das Kleid ein wenig hinter der Anmoderation hinterherhinkte 😉 oder der wunderbare Tim Fischer, der wie immer in typisch kecker Manier dem Publikum seine Stimme verkaufte. Leider hab ich aufgrund meines Interviews mit Hedwig wohl einen sehr schönen Auftritt von Winnie Böwe verpasst, die mit einer Hommage an Nina Hagen wohl dann doch dem Publikum wieder Leben einhauchte ;). Ich muß dazu sagen das ich diesesmal im Rang saß und in erster Linie von meinem unmittelbaren Umfeld spreche. Die Damen und Herren im Parkett haben vielleicht leise auf den Stühlen getanzt… wer weiß das schon ;). Irgendwann wurde dann Marianne Rosenberg anmoderiert und erschien mit Gitarrist auf der Bühne, der erstmal ganz relaxt seine Technik einstöpselte…. gefühlte 10 Minuten *hahah* … so entspannt will ick mal auf der Bühne sein… um dann mit Marianne eine Chanti Chanti Performance mit wenig harmonischer Eleganz zu präsentieren. Schon bei den Teddys vor 2 Jahren fiel mir auf das Marianne wohl stimmlich stark abgebaut hat… und auch wenn sie DIE Ikone ist und auch wenn SIE Megaerfolge gefeiert hat… mittelmäßige Gesangsleistung sind einfach trotzdem NUR mittelmäßig und wären jeder anderen schlimm auf die Füße gefallen…

  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-03
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-04
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-05
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-06
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-12
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-11
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-10
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-09
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-08
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-13
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-14
  • blog-stars-fuer-magnus-wintergarten-15

Egal… Klaus Hoffmann in dem ich erstmalig so ein Hauch von Johnny Cash entdeckte, holte den Karren mit einer grandiosen Leistung wieder aus dem Dreck. Also bis dato war mir Klaus Hoffmann nicht so richtig im Sinn, das wird sich allerdings nach dieser Magnus Hirschfeld Gala im Wintergarten echt ändern. Ick fand den Mann einfach ganz groß… Hut ab und vor allem DANKE für diese Gänsehaut bei Amsterdam. Neben Hedwig das zweite mal an dem Abend… das es mich geschüttelt hat vor Emotionen. Der Nachgang zum Abend verfiel dann wieder in eine leichte Lethargie und wurde schon nach gut 45 Minuten beendet… wobei wir schon eher zu den letzten Gästen gehörten. Im Ganzen war der Abend aber ein Genuß… weil eben diese beide Highlights Grund genug waren und weil es nie zu spät ist für Gleichberechtigung zu werben und Mahnmale zu errichten… gerade jetzt wo es in direkter Nachbarschaft offenbar mehr verblendete Personen gibt als ich dachte… Frankreich hat mich echt erschreckt…

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT
  1. Maren

    Wat?Und ich dachte Marianne fetzt 🙂 dann wohl eher mal
    C’est la vie 😉

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top