Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 28 Views

Prosit Neujahr im Esplanade in Bad Saarow

oder wie man in Berlin sagt: Allett Juuute und jesundet Neuet!

blog-bad-saarow-silvester

Das war’s… 2013 ist Geschichte. Ich weiß gar nicht ob ich dem Jahr jetzt nachweinen soll denn es war schon spannend aber auch anstrengend und hat an manchen Stellen sehr viel Kraft gekostet. 2014 soll besser werden – das hoffen alle und die Spatzen pfeifen Lieder voller positiver Klangfarbe von den Dächern. Im Grunde hat sich aber nicht viel geändert, abgesehen davon das uns diesmal noch dieses fiese Schnee- und Eiswetter erspart geblieben ist – aber ich bin mir sicher… Freund Petrus hat noch was im Ärmel.

blog-bad-saarow-silvester-04

Kommen wir aber nun mal zu meinem Silvester. Ick war ja richtig dekadent im SPA Bereich vom Hotel in Esplanade Bad Saarow – und das die ganze Nacht – nee moment Zeitweise auch im Yogaraum ;). Die Luft roch nach angenehmer Wohlfühlatmosphäre und ich hatte den gesamten Bereich fast für mich alleine. Jaja.. Muddi weiss wie man es krachen läßt 😉 … na gut … ich geb zu zwischenzeitlich störten angeregte Unterhalten mit unzähligen Gästen über den Schein und das Sein meiner Erscheinung ;). Nee.. im Ernst – zu Silvester als Host arbeiten und als Garderobe den SPA Bereich zu nutzen grenzt schon etwas an Selbstkasteiung. Wie gerne hätte ich dort das Jahr 2013 ausklingen lassen aber.. is wiet is ;)… und mit den Gästen rumalbern war oooch dufte. Das Esplanade wird von einer duften jungen Crew geleitet, die mit sehr viel Liebe zum Detail das ganze Hotel in die Zeit des Wilden Westens und des Goldrausches verwandelten.

blog-bad-saarow-silvester-03

Natürlich gab es ein lautes und buntes Feuerwerksspaktakel und jede Menge Neujahrswünsche gepaart mit freundlichen Worten zu meiner Erscheinung. Ich finde ein Jahr kann schlechter ausklingen und hatte bei diesem Hostingjob ’ne Menge Späßle, einige interessante Gespräche zu den vergangenen Tagen und ein paar schlußendlich dann doch schmerzende Füße nach 7 Stunden in den hohen Töppen. Dabei hab ick kurz davor noch einem Gast erklärt das ich keine Botox für die Füsse brauche *loool* … Naja ich habe mir jedenfalls als guten Vorsatz für 2014 auf die Fahne gepinselt, dort mal wieder ein Relaxwochenende einzulegen – denn es sah sehr nett aus. Lediglich der Ausklang des Abends nervte etwas.

blog-bad-saarow-silvester-02

Zurück in Berlin wurde mir wiedermal klar wie hohl diese Ballerei ist… Straßen ähnelten Kriegsschauplätzen und leider setzte mich der Shuttle weit entfernt von meiner sicheren Karosse ab. Und eines möchte ich allen Lesern mit auf dem Weg geben. Versucht niemals am Silvesterabend in Berlin auf ein Taxe zu hoffen, hier herrscht Krieg, auch beim erobern eines Fahrdienstleisters. Nach 35 – 40 Minuten als aufgebrezeltes Zirkuspferd mitten auf dem Platz der Luftbrücke, zwischen besoffenen Vollidioten und rumballernden Schwachmaten lieferte ich eine ganz besonders leckeres Ziel. Wenn da nicht Champagne Sparkles als seelische Unterstützung an meiner Seite geblieben wäre hätte ich wahrscheinlich die Nerven verloren…

About the author:
Has 2687 Articles

1 COMMENT
  1. Franka

    Ich hatte es schon vermisst, aber Dein Kommentar zum abschluß des Jahres ist mal wieder Grandios.
    Zu Deinem Kommentar, falls Du doch mal wieder allein auf einer Straße sein solltest und Du keine Möglichkeit hast nach Hause zu kommen, gebe mal bescheid, ich kann mich auch als Chauffeuse gut bewegen.
    Vorallem warst Du ja nicht weit entfernt von mir, in Bad Sarrow.
    Liebe Grüße und ein tolles neues Jahr wünsche ich Dir.

    Ps.Mit dem Lippenstift auf Deiner Stirn war nur ein kleiner Spaß zum Abschluß des Jahres und irgendwie war es auch noch die Farbe, die Du Silvester anhattest.

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Thank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift IdeaOktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top