Montag, 25. Oktober 2021

Pink Funhouse Summer Carnival live und Open Air in der Waldbühne

oder ein laues Lüftchen, Sonne und Caipirinha satt und PINK auf den Ohren….

blog_pinkcarnivalsummer10

Die Waldbühne gehört mit den zu den genialsten Open Air Locations die Berlin zu bieten hat insofern war eine Konzertkarte für das PINK Funhouse Summer Carnival Konzert einfach Pflicht. Das sahen 21.000 andere Besucher ebenfalls so und somit war das Konzert restlos ausverkauft. Und wo so viele Menschen aufeinandertreffen entstehen Synergien. Eine wesentliches Nebenprodukt einer solchen Veranstaltung ist die Resteverwertung der Pfandflaschen… ich weiß gar nicht wieviel Menschen mit großen blauen Müllsäcken für einen offenbar nicht unwesentlichen Nebenverdienst im Vorfeld der Veranstaltung hart gearbeitet haben… aber ick fand es toll. Toll das es Menschen gibt die aus einer Not eine Tugend machen… und nicht den Kopp in den Sand stecken und aufgeben. PINK schafft Arbeit und Menschen nehmen diese an…. ein schönes Vorprogramm. Das eigentliche Vorprogramm von Pink war naja…  aus meiner Sicht unwesentlich… Nikka Costa, Butch Walker und Paolo Nutini … waren nur Lückenfüller.

blog_pinkcarnivalsummerblog_pinkcarnivalsummer02blog_pinkcarnivalsummer03
blog_pinkcarnivalsummer04blog_pinkcarnivalsummer05blog_pinkcarnivalsummer06
blog_pinkcarnivalsummer07blog_pinkcarnivalsummer08blog_pinkcarnivalsummer09

Dann kam die Meisterin, der einzige Musikact den ich nun mittlerweile zum vierten Mal live gesehen habe, die Göttin der genialen Musike.. einfach gesagt PINK! Die Waldbühne und die 21.000 Anwesenden tobten und konnten es nicht erwarten das Energiebündel live zu erleben. Leider paßt in dem Fall ein Lied eines anderen Popstars sehr gut.. All good things come to an end! Wissentlich das die Show schneller vorbei sein wird als man denkt genoß ich jedes Lied bei einem guten Caipirinha und Prosecco auf Eis….. die wiederum nicht wirklich einfach zu ergattern waren. Endlos scheinende Schlangen bildeten sich an den diversen Getränkeständen und es war quasi der Überlebenswille meiner Leber der mich mehr als nur einmal diese Tortur aushalten ließ. Überlebenswille deshalb weil ich genötigt wurde suff zu besorgen.. die Auswirkungen machsten sich später bemerkbar… glücklicherweise nicht bei mir!!!… dennoch es hat sich gelohnt… die Getränke waren gut… die Temperatur mild und die Sonne vermittelte Urlaubsfeeling. PINK Open Air und live in der Waldbühne hat sich einfach mal extrem gelohnt. Und auch das Frl. Pink schien extrem Spaß zu haben und übte einen Stagedive der besonderen Art. In einem riesigen Ballon wurde sie von hunderten von Fanhänden getragen… das nenn ich doch mal Innovation.

Auch wenn die Show in der O2 Arena letztes Jahr beeindruckender im Bühnenbereich war.. so hat das Klima, die Massen an Menschen in der Waldbühne und die gute Stimmung viel Spaß gemacht .. sehr viel Spaß.. irre viel Spaß… und auch wenn das Konzert viel zu schnell endete so ging der Spaß hinterher weiter. Der Weg zum Auto, zusammen mit 21.000 Menschen war schon beeindruckend, vor allem aber wenn man mit zwei mehr oder weniger angeheiterten Hühnern on the road is… *lol*… Kinders ick verliere ja selten die Nerven.. aber in dem Fall war ick kurz davor… Spätestens als sich eine der beiden vor meiner Kühlerhaube im Stau auf die Straße legte war mir klar.. Alkohol verdirbt den Charakter *lol* …………….