Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 139 Views

Mykonos Tagebuch: Tag 7 – Das große Finale

oder die drei Musketiere der Travestie auf ihrem letzten Gang

blog_mykonosdragqueens11

Ende.. Schluß…Aus…  der Jahresurlaub neigte sich dem Ende und ich darf mit Sicherheit behaupten, es war abwechslungsreich. Die Mini-Insel im Mittelmeer sollte aber noch einmal mit einem Feuerwerk der Travestie verabschiedet werden und zumindest noch die letzte Gelegenheit zu nutzen einen anderen Strand zu besuchen, das Meer nochmal zu genießen, eine andere Show zu filmen und ein anderes Restaurant auszuprobieren… irgendwie ist die Reihenfolge falsch aber egal.

blog_mykonosdragqueens10
blog_mykonosdragqueens09

Und obwohl das Meer immer wieder eine Faszination auf mich ausübt, so ist Sonnenbaden nicht wirklich eine Beschäftigung die mich glücklich macht.. ditt war schon als Bengel so und wird wohl immer so bleiben. Doch diese Region des Mittelmeers hat für Wellenreiter(innen) *lol* – na ditt wäre ja ooch mal ’nen genialer Plan.. als Rockabella Surferin die Beaches der Atlantikküste zu rippen… öhhmm… sorry war nur so ein Gedankenanflug – nichts übrig. Wellenreiten kennt man auf Mykonos nicht wirklich wie mir scheint – dafür tummeln sich die Windsurfer auf den spiegelglatten Wasser – den Wind hat diese Insel mehr als einem manchmal lieb ist. Apropos WIND und surfen. An dieser Stelle ein wirklich heißer Tipp für alle armen Surf-süchtigen und Selbständigen, die ihre Arbeit auch mal gern mit in den Urlaub nehmen. Der örtliche Telefonanbieter WIND bietet einen Tarif an, der nicht mehr zu überbieten ist. In einer Woche kann man 12 GB versurfen und zahlt dafür nur schlappe 16 EUR. Wer will kann sich einen Surfstick vorher bei ALDI oder einfach bei WIND hinzukaufen. Dieser Prepaid (Flatrate) Tarif ist aus meiner Sicht ein Knaller…. selbst die übertragungsraten sind so supi das Videoportale mit angemessener Geschwindigkeit gefunzt haben !!!

blog_mykonosdragqueens05

Soviel zur Technik… und weil der Mensch nicht allein vom Internet leben kann, schnell noch einen Tipp für eine leckere Mahlzeit direkt am Meer. Vor dem größten Örtchen auf Mykonos, Mykonos Stadt, liegt eine kleine Bucht und dort steht eine kleine Hütte unmittelbar am Meer gebaut… man bekommt quasi den Fisch von der Gischt des Meerwassers gesalzen.. sensationell. Kein Schnickschnack, einfach leckere griechische Küche mit frischem Fisch und einer Cocktail Happy Hour können die Gäste von NICOs Place erwarten. Genauso wichtig wie ein gutes Essen ist immer informiert zu sein… nun könnte man mit seiner WIND Datenkarte ja wild rumgooglen aber ehrlich… da braucht man stunden um zu wissen was auf der Insel grad angesagt ist. Viel einfacher ist der Besuch im Babylon. Dort hat nämlich in der Regel Tanja ihre Inselpostzelte aufgeschlagen und wenn jemand News hat … dann Tanja.

blog_mykonosdragqueens06blog_mykonosdragqueens08blog_mykonosdragqueens
blog_mykonosdragqueens04blog_mykonosdragqueens03blog_mykonosdragqueens02

Gut genährt und seelig mußte dann ein letztes Mal der Tuschkasten herhalten und aus drei Herren mittleren Alters wunderschöne Mitzwanziger machen *lol*…. wie immer hat ditt natürlich wieder ewig gedauert, war aber letztendlich absolut sehenswert 😉 … nur um zwei Berliner Bekannten das Vor- und Nachher der Verwandelung zu präsentieren, die zufällig an diesem Tag ankamen und ebenfalls die Seele auf der Insel Mykonos baumeln lassen werden. Als Leopardenschwestern machten wir uns also auf um Mykonos ein letztes Mal anzufauchen… watt ’ne dramatische Formulierung – muß an dem derzeitigen Höhenflug liegen hier in dem easyjet Flieger 😉 … und um die Travestieshows im Pierros und Jackie O. zu dokumentieren die von den zwei Showschwestern Gloria Darling und Vanessa von Cartier bestritten wurden. Wer also in Mykonos nach Dragqueen Impressionen sucht der hat genau drei Anlaufpunkte: Babylon, Jackie O. und Pierros… und das bitte in dieser Reihenfolge 🙂 ….

About the author:
Has 2700 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top