Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 47 Views

Molly Luft ist Sehsüchtig in Potsdam 2010

oder ein Feuerwerk der Burlesque auf das größte internationale Studentenfilmfestival Europas 2010

blog_SehsuechteLogo01
© sehsüchte.de

Manche sprechen von einem Trend, manche von einer Marotte – ich würde es Lebenseinstellung nennen. Burlesque erleben heißt sich seines Erscheinungsbildes in jeder Hinsicht bewußt zu sein – wie auch immer es geartet ist. Genau das hat wohl die Trailer-Macher des aktuellen Sehsüchte Potsdam 2010 Festivals gedacht zu haben als sie diesen einladenen Trailer erschufen. Tagträume sind wohl das beste was es gibt… weil man sie bewußt geniessen kann. Nachts spielt uns das Ober-, Unter- und Nebenhirn den Streich uns wunderbare Welten vorzugaukeln, die aber wie eine Seifenblase in einem Augenblick wieder verschwinden.

blog_SehsuechteLogo201002
© sehsüchte.de

Genau deshalb werden Filme gemacht.. vorzugsweise Kinofilme.. weil nur für das Kino wurde der Film eigentlich erfunden. Und um jungen Nachwuchstalenten die Chance zu geben Ihr cineastischen Auge zu präsentieren. „Vom 20. – 25. April präsentiert sehsüchte in den Thalia Arthouse Kinos in Potsdam-Babelsberg ein einzigartiges Filmprogramm, das sich unter anderem aus dem Internationalen Wettbewerb, dem Fokus, dem Preis gegen Ausgrenzung, dem Produzentenpreis und dem Kinderfilm zusammensetzt. Zusätzlich laden Workshops, Podiumsdiskussionen, die Drehbuchlounge und vieles mehr zum filmischen und kulturellen Dialog ein.“ Quelle sehsüchte.

Das hört sich einfach mal toll an… Leider verweile ich genau in dem Zeitraum nicht in Germany aber dazu an einem anderen Tag mehr…. ganz besonders erfreut es mich das der Der Teaserettes Film „Ich will was Süsses” auf dem Filmfestival in Regensburg den Förderpreis gewonnen hat! Er Läuft ab 21. Aprilgenau auf dem  Sehsüchte Studentenfilmfestival in Potsdam. Natürlich war es eine Ehrensache für Sandy Beach von den Teaserettes den Trailer zu schmücken. Aber auch Sinteque, Tara la Luna und andere bekannte Gesichter der bunten Burlesqueszene treiben sich da rum… stellt sich die Frage warum mich keener gefragt hat *lol*….. nee ist super.. vor allem weil man die gute Molly Luft mal wieder in einer Rolle sieht die nicht tödlich trauriges Privatfernsehen ist.. sondern heiter freudige Ticketverkäuferin.

blog_flyer_boxen_klein

Wer nicht warten kann bis Ende April der kann schon morgen die große Kreuzberger Laien BoxGala mit den Teaserettes als Nummerngirls und den Radio Dead Ones als MusicAct erleben ab 20h im Festsaal Kreuzberg. Sportlich & Elegant!

About the author:
Has 2700 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top