Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
4 Comments 439 Views

Künstler gegen Aids Gala 2009 im Theater des Westens

oder ein gelungene Veranstaltung nicht nur wegen dem Showprogramm

blog_aidsgala2009_07

Die Benefiz Gala 2009 zugunsten der AIDS Hilfe stand unter einem unguten Stern. In Zeiten der „Krise“ schwindet sowohl die Spendenbereitschaft aber auch die Möglichkeiten. Es stand sogar zur Disposition die gesamte Gala zu streichen für 2009. Doch glücklicherweise setzten sich die Befürworter durch und das war auch gut so denn ohne die Gala hätte unsere Bürgermeister nicht einen Scheck in Höhe von 100.200,00 EUR entgegennehmen können. Diese Summe wurde nämlich am Ende der Vorstellung feierlich überreicht. Aber mal von Anfang an…

blog_aidsgala2009_06

blog_aidsgala2009_01

Das Theater des Westens war festlich beleuchtet als wir relativ pünktlich vorfuhren, Kälte und Regen ließen uns schnell über den roten Teppich huschen um schnell in die wärmende Vorhalle des Theaters einzutreten. Die Vorhalle war gut gefüllt mit ABC-Promis die wie immer von Fotografen belagert wurden. Natürlich waren die üblichen Verdächtigen unter den Knipsern, was uns sehr entgegenkam. Auch Olivia Jones war unübersehnbar, im übrigen vom ARD Magazin BRISANT als Berliner DragQueen Gloria Viagra bezeichnet, tse tse tse.. das nennt man gründliche Recherche… denn unter all den „großen“ Menschen gehört sie definitiv zu den Größten und das OHNE HighHeels. Das Showprogramm der Künstler gegen Aids Benefiz Gala sollte entgegen 2008 deutlich spannender werden. Thematisch zur Gala passende Gespräche mit ehrenamtlichen Helfern fügten sich genauso gut ins Bild wie die beiden beiden Moderatorinnen *lol* Dirk Bach und Sonya Kraus führten sehr natürlich durch den Abend so das selbst kleine Faux Pas sie eher noch sympatischer machten.

blog_aidsgala2009_03

In der Pause wurden Janka und ich von einem ZDF Reporter mit vorgehaltener Kamera gefragt was wir denn von solch einem Event erwarten würden – ob es jetzt der Musicact oder die Comedy sei? Sehen wir eigentlich so blond aus? Ick meine klar.. Janka schon aber icke? Das wir mit unserem Erscheinen auch einen kleinen Beitrag zum Thema „Vergessen ist ansteckend“ leisten wollen und immer leisten werden war ihm nicht ganz geheuer. Egal.. die Show war es ebenfalls Wert gesehen zu werden. Beginnend mit Annett Louisan die in ihrer wunderbaren Art und Leichtigkeit Ihre Klassiker präsentierte, dann überzeugte Robert Kreis, ein gebürtige Holländer mit Witz und Gesang aus den wilden 20zigern aber auch der unvergleichliche Oliver Kalkhofe der die Wahlplakatverfehlungen der letzten Jahre auf seine besondere Art kommentierte.

blog_aidsgala2009

blog_aidsgala2009_02

BOSS HOSS und 2Raumwohnung lieferten tolle Beiträge, wenn mir auch BOSS HOSS wesentlich lieber sind wenn sie vor kleiner Kulisse rocken, Olli Dittrich und Batian Pastewka gaben einen spaßigen Pausenfüller… 😉 … bevor dann eine Szene aus Der Schuh des Manitu gezeigt wurde .. dich ich im übrigen als Klamauk empfand. Aber gut… kann ja nicht alles brennend heiß sein. Und dann näherte sich das Ende der Show und irgendwie schien die eigentliche feierliche Scheckübergabe nicht so wichtig zu sein wie die dampfende Buffet. Denn schon nachdem Dirk Bach allen einen schönen Abend auf der Aftershowparty gewünscht hat fanden wir endlose Schlangen am Buffet. Und das kurz vor Mitternacht… das macht doch fett 😉

blog_aidsgala2009_04

Morgen gibt es noch eine kleine Anekdote zur Künstler gegen Aids Gala… ick sag nur Indiana Jones wäre nicht wirklich stolz auf mich gewesen…. :-(

About the author:
Has 2646 Articles

4 COMMENTS
  1. shei-la

    klar.. es mußte gespannt sein damit Ihre Beine schön zur Geltung kommen :-)

  2. Jessica

    Sag ma, seh ick es richtig, dass du der Sonja aufm Kleid trittst!? 😯

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Oktoberfest 2016 - mitten uffe Wiesn :)Sailor Girl 2016Welcome to my WonderlandKITTYKAT ON THE RUNMiss Fishers Murder MysteriesBURLESQUE Pussycat Ga'ROARSelfie with me and myself at portaitofberlin ‪‬Gallery :)Black Pearl
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]
  • Das Korsett – Ein Must-have für Pin–up-Girls
    © Shutterstock / Daria Garnik Der Ursprung des Korsetts liegt im 16. Jahrhundert und schon damals diente es dazu, dem weiblichen Körper eine schönere Silhouette zu verleihen. Im Gegensatz zu modernen Exemplaren dienten Korsetts jedoch in ihrer Anfangszeit dazu, die Brust flachzudrücken und insgesamt eine kegelförmige Figur herbeizuführen. Vor allem in den 1950er-Jahren waren sie […]

Back to Top