Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 467 Views

East End Extravaganza Theaterpreis 2013

oder mit güldenem Bändchen dem frivolen Treiben im Quatsch Comedy Club beigewohnt…

blog-extravaganza-east-end-03

Eigentlich sollte man ja nicht mit dem Suff anfangen, wenn man über eine Veranstaltung schreibt… aber diese Erdbeer Margarita waren verdammt süffig – dazu ein heißes Kartoffelsüppchen und ein paar Brezeln und der Magen war perfekt ausgekleidet für ein bis elf leckere rote Gläschen :-). Apropos gekleidet… das war ja mal wieder eine Herausforderung. Der Name Extravaganza in Verbindung mit Strippen für’nen juten Zweck meets Burlesque deutete auf die große Robe hin, die sich am Ende in zwei von Mastix gehaltene Pasties auflöst. Doch das geschah nur auf der Bühne. Ich selber wählte diesmal meinen Geburtstags-Neuzugang aus meenem Kleiderfundus, der von Thomas Herrmanns als „Vom Winde verweht“-Robe betitelt wurde ;-). Mit Scarlett o’Hara verglichen zu werden ist ja nicht so ganz schlecht 😉

blog-extravaganza-east-end-06

Nach der Präsentation des neuen Imagefilms, der wohl in allen Hotels der Umgebung laufen wird und einer kurzen gekonnten Moderation, in der Thomas auch das Publikum zu Wort kommen ließ 😉 und dabei gekonnt auf störende Einwürfe vermeintlich fehlender Inhalte reagierte *loool* ging es auch schon an die Verleihung des East End Ehrenpreises, der in diesem Jahr an die Operetten Diva Dagmar Manzel ging. Sie selber wirkte bei der anschließenden Laudatio zwar eher zurückhaltend.. aber was soll man auch machen wenn jemand gefühlte 30 Minuten eine Lobeshymne über einen hält und so Worte wie übermenschlich nutzt… ich finde es sollte mal jemand sowas für mich schreiben.. oder aus dem Bauch heraus halten.. mit so Sätzen wie: Sie traf immer den richtigen Farbton im Schminkkasten oder mit bedacht wählte Sie stehts die richtige Länge des Beinkleids 😉 oder die Spitze Berliner Zunge geht in den Ruhestand… na vielleicht eines Tages.

Neuer Bart

Danach kam dann die Show. Das klingt jetzt erstmal so… als wenn das ein Nebenprodukt des Abends war… aber mitnichten. Diese Show war ein Megafeuerwerk des Variety. Burlesque, Tanz, Variete, Gesang, Boylesque, Drag, Artistik, teilweise auch wild gemixt, große Performances und eine Hammer Lichttechnik ! Ich glaube die Lichttechnik war wohl das i-Tüpfelchen der gesamten Show. Auch die Artisten, die allesamt ohne Gagen auftraten waren grandios.. Dimitri Genco zum Beispiel, der an der Pole Stange Dinge die Erdanziehung aus Kraft setzte, Teile der aktuellen DUMMY Show oder auch die Tänzer und Tänzerinnen des Friedrichstadtpalastes bearbeiteten meine Synapsen so wunderbar, das ich beinah vergaß zu blinzeln – mit der Folge erstmal ein Margarita auf die trockene Netzhaut… ähhh Kehle zu schütten. Die Artisten von Salon K, unter ihnen, der wunderbare Philipp, der in meinen Augen wohl beste Hola Hoop Performer, den ich bis jetzt gesehen habe, verschmolzen Gesang, Tanz, Akrobatik und Poesie über die Geschlechtergrenzen hinaus…. DOLL sach ich ma… janz janz DOLL.

blog-extravaganza-east-end-05

Natürlich möchte ich nicht la MAMA der Teaserettes unerwähnt lassen.. Sandy Beach gab dem Publikum was es wollte.. Suff und tasselnde Pasties 🙂 und unser Teaser Dick Crement sah auf der großen Bühne nie besser aus. Das die Sinderellas es nicht schafften aus dem Backstage zu tippeln hab ich zwar nicht verstanden… aber was solls… offenbar ist Aftershow bei den busy Mädels gestern nicht geplant gewesen. Dabei hätt ick so gern die Bibian Blue Kostüme mal „angefasst“ bzw. vom Körper gerissen und losgerannt *looool*. Zumindest konnte ick Glorias neuen Bart bewundern, wenigstens eene Freude is mir auf der Aftershow geblieben.. und ach ja.. erwähnte ich die Margaritas???… Abschließend sei noch gesagt, das der gesamte Erlös des Abends an die Berliner Aids Hilfe fließt… ein Grund mehr im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein, wenn es heißt EXTRAVAGANZA im Quatsch Club … Infos dazu auf der neu gestalteten Webseite www.eastendtheater.de

blog-extravaganza-east-end-02

Fotos von den Shows gibt es leider nicht… da es nicht erlaubt war – bedeutet wohl für alle Neugierigen, nächste mal mit dabei sein. Weitere Fotos vom Empfang und Aftershow findet ihr wie immer auf www.am-Ende-des-Tages.de.

About the author:
Has 2707 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×