Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
2 Comments 18 Views

Drag me to hel Festival ohne deutsches Hosting….

oder wer immer mir die sprichwörtliche schwarze Wolke gewünscht hat sei hiermit bis in alle Ewigkeit verflucht.

blog_dragmetohel
Photos by Alejandro Lorenzo

Nun ist es Offiziell. Ich mußte aufgrund der Aschewolke mein langersehntes Helsinki Booking stornieren. Mitten in Helsinki startet morgen eine wundervolle spannende Veranstaltung die schon am Tag als sie mir angeboten wurde mehr als hochgradig spannend klang. Als Hosting und Moderator hätte ich meine Frau auf der skandinavischen Halbinsel gestanden und mich über so viele netten Menschen gefreut.. hätte hätte … leider kam es wiedermal anders als gedacht. Obwohl der Fluchtraum in Deutschland wieder frei ist, haben die Finnen doch immer noch Manschetten und öffnen Ihren Airport nur zögerlich….

Zu zögerlich für meine Airline und vor allem nicht wissend ob die den wieder schließen. Alle anderen Anfahrtsmöglichkeiten fallen mal gänzlich flach. Die Bootspassagen klangen wundervoll, wenn auch zeitlich mörderisch aber finnländische Quellen verrieten mir das es zur Zeit kein Spaß macht auf den Schiffen die unser Land mit ihrem verbindet zu verweilen. Was bleibt… Auto…. ??? Neee nicht wirklich….allerdings hätte dieser Trip ein wirkliches Roadmovie werden können… *lol* … aber eigentlich ist mir nicht zum lachen.. insofern: NICHT GRINSEN… sondern richtig bedrückt weiterlesen.

Mein Verstand hatte diesen Thema eigentlich schon Anfang der Woche beerdigt aber mein Ego konnte nicht.. es hat gehofft und gebetet. Stündliche Checkings des beknackten Flughafens ins Helsinki standen auf der Tagesordnung aber es war vergebens. Für alle die es dorthin geschafft haben und vor allem den beiden wundervollen Veranstaltern wünsche ich ganz viel Spaß mit so tollen Künstlern wie: Lamey Crackhouse, The Dazzling Dolly Sisters, Gold Dust, Mia Li Moon, Karoliina von Knife, Lola, Mr. Q-Tip, Jonei Plastic feat Tanna Tampax und vielen mehr. Nun werde ich dieses Wochenende hier in Berlin verbringen, was sich für viele natürlich toll anhört aber für mich äußerst deprimierend ist unter dem Gesichtspunkt was es hätte werden können. Wenn jemand einen alternativen Event an diesem Wochenende nennen kann – nur zu! Ich bin für jeden Tipp dankbar der nicht „BORING“ ist und ein wenig  über den Verlust eines solch tollen Bookings hilft.

About the author:
Has 2700 Articles

2 COMMENTS

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
O zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top