Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 24 Views

Der verrückte Rock’n’Roll Circus der Teaserettes

oder auch einem Candygirl steht eine gewerkschaftliche Pause zu   … *Fortsetzung*

Freaky Rock’n

Auch wenn es vielleicht ein wenig grotesk klingt, teilweise kam ick mir in dem Circus der Freaks völlig normal vor, ick hatte praktisch ungewollt ein „passing“, irgendwie gar nicht mein Ding…. *hehe* aber egal. Der RocknRoll Circus ging natürlich weiter und die Jane Walton Band gab trotz Verlust eines Musikers nicht auf.. die kloppten in die Tasten was das Zeug hielt und untermalten Darbietungen von Eve Champagne als versoffene Hafenbraut die mit extremen Heels Ihre Bänder in den Knöcheln bis zum äußersten auf die Probe stellte… allein dafür hat Sie schon einen Preis verdient. Ick wußte gar nicht das Alkohol die Bänder geschmeidig macht… *grins*

http://www.youtube.com/watch?v=n7RduyzJCSY

Auch Victoria Lapidus zeigte wieviel Kraft in kleinen Frauen stecken kann und war im Grunde eine der wenigen die keine Pasties zum drehen brachte sondern eben Hulahop Reifen… aber auch die wehrte Damenwelt sollte auf Ihre Kosten kommen, die Teasers, das männliche Pendon zu den Teaserettes gab in Unterwäsche zu verstehen das Rummelboxer alles Linksträger sind…. Die Gesellschaft wurde gut unterhalten auch wenn nicht alle Darbietungen auf den Geschmack jedes einzelnen trafen, so möchte ich behaupten es war für jeden was dabei. Das einzige was ich vermißt hab, hatte ich mir selbst mitgebracht – das Candygirl. Denn schließlich gehört zu jedem guten Circus ein Candygirl. Was für ein Glück das man sich ja da auf mich verlassen kann ;-)…vergessen hatte ich allerdings das Tablett mit den Candys drauf… naja nächstemal! Das dazu auch noch die gesamte Burlesque – Rockstar Model Gesellschaft vertreten war, zeigt das die Teaserettes, auch wenn sie sich zu den Dienstältesten zählen, ihr Handwerk.. oder soll ich sagen ihr Hüftwerk.. verstehen.

Freaky Rock’n

Leider hat alles irgendwann mal ein Ende und auch jede Show muß einmal enden… doch wie sagt das Sprichwort immer so schön.. nach der Show ist bekanntlich vor der Show, denn als letzten Gig zauberte Frl. Beach noch ein Trumpf aus Ihren Zirkusdirektor Zylinder. Der wohl größte Gaul der Welt stöckelte zusammen mit der Squeezeboxband auf die Bühne, mit lauten Gewieher und wedelndem Schwanz rockte Miss Gloria Viagra den Anschluß an die Circusshow.

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top