Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
4 Comments 21 Views

Aufnahme mit Hindernissen im SO36

oder zu viel Show kann extrem ermüden.

https://www.youtube.com/watch?v=JbCcumBx0Uo

Das SO36 ist ja bei der Lage im Herzen von Kreuzberg immer wieder eine spannende Herausforderung. Trifft man da auf dem Weg viele unserer türkischen Mitbürger die, wenn sie sich in Gruppen bewegen und männlich sind, immer – watt zu sagen haben. Ob es nun sinnvoll oder spannend oder einfach nur dusselig ist – who knows… watt sagen müssen se immer.

https://www.youtube.com/watch?v=Y7ZFCOYiF8M

In meinen Fall hatte ich durch göttliche Fügung einen Parkplatz fast vor dem SO36 ergattert, offenbar vor einen anderen Verkehrsteilnehmer, und wurde nun von dem gleich mal gefragt ob ich nicht zufällig wieder rausfahren möchte. Erst meine Stimme hat offenbar den vier Herren im Auto verraten das sie es nicht mit einem potientiellen Opfer zu tun hatten das sie angraben könnten, sondern ihren überraschenden Gesichtern folgte ein kurzer Gejohle wiederum gefolgt von der Frage nach meiner Telefonnr.??? – Da ich aber weder da, noch irgendwann andermal mit den Herren weiteren Kontakt pflegen wollte stöckelten wir zum Eingang des Wigstöckel Transgender Councils. Leider haben die Herren es mir übel genommen und offenbar mein Schuhbändchen verflucht – so das es riß. Kacke…. Also zurück zum Auto und den Typen DOCH den Parkplatz gewährt…. die standen nämlich noch da… Watt tut Frau nicht alles zur Völkerverständigung.

https://www.youtube.com/watch?v=AxDJU93zJx8

Im zweiten Anlauf hat es dann geklappt – schnell noch die Einlaßkontrolle von unserem VIP/Presse Status überzeugt und hin zur Bühne…. öööhm… naja nicht ganz. Denn offenbar ist es im SO36 wirklich Usus das die Leute bei einer Show Sitzplätze haben und lediglich einen Mittelgang frei lassen, der aber nicht frei war sondern voller Menschen die auch nicht wirklich zur Seite humpelten trotz brutalster Attacken mit meinen Stöckeln. Das über die Menschen balancieren die sich mittlerweile gesetzt hatten bereitete auch Mataina Schwierigkeiten als sie sich später in unsere Runde gesellte. Das kommende Problem allerdings setzte dem Einklang des Abends die Krone auf. Meine „Scheiß“ Kamera machte keenen Mux mehr…. auch nach dem Tausch der Batterie gab sie nicht wirklich ein Surren von sich… ne Bekannte sagt immer „Technik die begeistert“ …. und nach längerer Zeit bemerkte mein verbliebener technischer Sachverstand einen Mini mini mini kleinen Nippel dort wo der Batterieverschluß ist welcher offenbar nicht reingedrückt wurde weil ich die Abdeckung in Ermangelung der Zeit einfach mal nicht wieder nach dem Tausch der Batterie rangemacht habe. „Merke für die Zukunft: Immer die Nippel drücken“ sonst klappts nicht mit der Cam.

https://www.youtube.com/watch?v=ppCjQuRh9z0

Nun endlich hörte ich das vertraute Geräusch meines Arbeitsmittels und hielt voll drauf… naja versuchte es zumindest denn irgendwelche sitzenden Hirnis aus den Reihen hinter mir fanden meine Rückenansicht total Kacke… dabei hatte ick son hübsches Kleid an… und extra die Haare auch hinten hübsch zurechtgelegt. Nachdem die langsam Zeter und Mordio schriehen und anfingen mich anzufassen entschoß ich auch Zoes Position aufzusuchen und der anfangs beschriebene Hindernislauf über die Menschen begann… Mann – war das ein Geeiere – schlußendlich stand ich da wo Zoe stand und konnte in Ruhe das gleiche aufnehmen was Frl. Delay oooch schon auf Festpladde gebannt hat.

https://www.youtube.com/watch?v=yBiSQUwi1XU

Zur Show gibt es aus meiner Sicht relativ viel zu sagen… persönlich fand ick Kaey wieder einmalig bei Ihren Livegesang, auch Kaspar Kamäleon war lustig, der französische DragKing mit dem Packband um die Brust hatte extrem viel Dynamik und die slowenische transsexuelle namens Salome war oooch juuut und brachte ein bissl „Grand Prix Feeling Glamour“ in die Show. Ein paar Nummern waren zwar tödlich… aber so isses wenn man die Bunte Transgender-Dose öffnet und ganz Europa sich darstellen will. Ach ja.. Miss Debra Kate als putzende Freddy Mercury Transe war ebenso sehenswert wie die zwischenzeitlichen Kommentatoren(innen)… die versuchten als Pausenfüller die Betrachter zu unterhalten. Wobei man bei Miss Kate noch erwähnen sollte das sie auch in diesem Drag King Buch mit tollen Bildern zu finden ist. Auch die Tatsache das ich an diesem Abend wohl gleich zwei Möglichkeiten kennenlernte eine Perrücke zu verstauen liessen den Abend schon besonders erscheinen – denn die Tunte von den Spicy Tigers holte Ihren Dutt aus dem Brustbereich während Angie Price Ihren später im KI in den Schritt steckte. Toll… für watt dieses Kunsthaar alles so gebrauchen ist – Frau lernt ja nie aus *lol*

https://www.youtube.com/watch?v=a44-6f6Mmb8

Naja… nach der Show verabschiedeten wir uns zügig zur Girls in a Hot Rod Party – denn eigentlich hätte ick die auch gerne gesehen.. aber watt solls. Ach und auf youtube sind logischerweise noch mehr Vids.. also kiekt da ruhig nach.

About the author:
Has 2707 Articles

4 COMMENTS
  1. shei-la

    jepp.. geht mir ähnlich.. kann auch nicht immer meine Mädels ablichten… ein paar gehn ma immer durch die Lappen 😉

  2. Luna

    Na auf dem Event wär wohl jede gern gewesen..schade das man leider Gottes auch auswärts arbeiten muss im Leben…

  3. shei-la

    merci… bei den ganzen tunten weeste gar nicht wer wer war 😉 is geändert

  4. zoe

    Chou Chou de Briquette war die Dame mit der Gesichtsmaske nicht mit dem Dutt im Kleid

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)
RSS BURLESQUE FASHION
  • Burlesque Dessous stärken das Selbstbewusstsein
    © Shutterstock Es ist kein Geheimnis, dass viele Frauen großen Wert auf schöne Dessous legen. Eine Frau, die ästhetisch ansprechende und hochwertige Wäsche trägt, fühlt sich sexy, ganz gleich, was sie darüber trägt. Die Gewissheit schöne und aufregende Wäsche zu tragen, verhilft Frauen zu mehr Selbstbewusstsein und verbessert die Ausstrahlung. Dessous helfen unvorteilhafte Körperpartien zu […]
  • Traumhafte Nachthemden – Verführerisch auf der Bühne und im Schlafzimmer
    © shutterstock Mit traumhaften Dessous kann jede Frau einen tollen Auftritt hinlegen – Hollywood sei Dank. Schließlich kam das Babydoll erst durch den US-amerikanischen Spielfirm Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib aus dem Jahr 1956 in Mode. Auch das Negligé kann auf eine lange Geschichte zurückblicken, wurde es doch schon im 18. Jahrhundert […]

Back to Top

banner_closer

LIEBE CLOSER LESER
ICH FREUE MICH ÜBER EUER INTERESSE UND MÖCHTE EUCH NEBEN DIESER KULTURKOLUMNE NOCH MEINE INSTAGRAM SEITE EMPFEHLEN.
SCHAUT MAL VORBEI.

×
FOLLOW ME ON INSTAGRAM

banner_closer

AN ALLE LESER DES MAGAZINS ‚CLOSER‘
VIELEN VIELEN DANK FÜR EUER INTERESSE. AKTUELLE PROJEKTE UND BILDER MEINER ARBEIT FINDET IHR AUF INSTAGRAM !
ÜBER EIN HERZ ODER EIN FOLLOW FREUE ICH MICH SEHR.
DANKESCHÖN!

×