Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
29 Views

Queens & Sheriffs weder weiss noch edel!

oder Travestie zahlt nie! Der Abend begann wie er endete. Schräg! Wir hatten uns zwei Locations auf unseren Partyplan gemalt und steuerten ab 0 Uhr gleich die erste an. Naja wir versuchten es zumindest. Ja. Wir hatten ein Navi. Ja. Wir waren willens dort anzukommen… und Ja… wir hatten das Zoe-Virus *lol*… Mit Zoe als Locationscout wird eine direkte Fahrt irgendwie schwer….. also wenn wir auf Frl. Delay gehört hätten wären wir einmal in einer „Allemannen“-Bar gelandet (mitten in Kreuzberg?), einmal in einer Bar mit roten Laterne draussen ….. denn die Gute hats mit den Schildchen. Ich selber steh ja auch auf dem Standpunkt „Never read the fucking manual“   Queens & Sheriffs

… aber so Locationbestimmungen sind ziemlich unfruchtbar wenn man die falsche Nr gesagt bekommt. Nun gut ich hab mir einen Cocktail verdient da ich glücklicherweise noch eine „Siegessäule“ im Auto hatte und mit der guten Zoe gewettet hab……. Der erste Cocktail ist immer der leckerste, vor allem wenn Frau ihn nicht bezahlen muß *lol*

Wir standen irgendwann vor dem Edelweiss in das wir gerne mal gestöckelt wären…. schon deshalb weil kurz vorher eine Riesengruppe der freien Schwestern der Perpetuellen Indulgenz e.V. uns entgegenkam was meistens ein Indiz sein kann das die Party zumindest besuchenswert ist, denn die guten Schwestern tauchen nicht überall auf.

Doch leider gab es wieder eine Kassiererin die offensichtlich beschissen gebrieft war oder einfach neidisch auf unsere Erscheinung. Die Kuh wollte tatsächlich den vollen Eintritt. Neee…. Kinders so nicht. Ick meine wir verkosten uns ja da schon selber. Warum sollten wa auch noch Eintritt zahlen. Etwas später am Abend bei einem Gespräch mit Mataina war Ihr kurzer aber prägnanter Satz „Travestie zahlt nie“

Nachdem wir also aufgrund falscher Hausnummernangabe 20 Minuten um den Block getrudelt sind, glücklicherweise im Auto, standen wir vor einem Laden der uns nicht wollte. Soviel zu der neuen Partyreihe !!! Queens & Sheriffs auf der zur elektrovisuellen Nacht die ganze Familie eingeladen war – Lesben, Schwule, Transen, Dragqueens und -kings. OK zumindest Transen und Dragqueens scheinen dort nur so halb willkommen zu sein.

Jetzt fragt ihr Euch sicherlich warum ick immer ne Extrawurscht will… und nicht wie jede(r) andere brav anstehe und Eintritt zahle. Also erstens: Ick war mein Leben lang ein ungedultiger Mensch, zweitens: ich hab mich noch nie irgendwo angestellt (hab ick von meinem Ziehpapa gelernt), drittens: Matainas Weisheit „Travestie zahlt nie“ hat sich eigentlich in den Clubs so eingebürgert …. und viertens: WEIL ICK DAS SO WILL.

Also wir kommen gern nochmal wieder und schauen uns die Location von innen an, schreiben was drüber aber dafür sollte sich der Veranstalter ne bessere Türregelung ausdenken. Naja da haben wir uns dann doch lieber auf den Weg zu unserem Alltimefavourit „Geburtstagsclub“ gemacht… glücklicherweise war das Auffinden der Location keen Problem…. die KENNE ICK seit Anfang des Jahres.

About the author:
Has 2728 Articles

ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Fashion Overload!Love the Summergreen !Asian Fusion FashionRed is the new blonde ;)Blonde BombshellZuckerbrot und PeitscheO zapft is ! 2017Sayonara Tokyo Premiere
RSS BURLESQUE FASHION
  • Dragons Chain – glänzende Schuppenpanzer mit Stil
    Alle Bilder © Dragon Chains Schuppen möchte man ja eigentlich loswerden – die Werbung proklamiert etliche Shampoos um die lästigen Gesellen schnell loszuwerden, doch in diesem Fall rate ich stark davon ab – denn diese Schuppen schmücken extremst. Als ich das erste Mal von Dragons Chain gehört habe und Bilder auf den sozialen Netzwerken fand […]
  • Geschichte des Korsetts
    © shutterstock Antike Die Modegeschichte zeigt das erste aufgezeichnete Korsett aus Kreta in Griechenland, getragen von den Minoanern. Bilder auf alten Töpferwaren zeigen sowohl Frauen als auch Männer, die formschlüssige Gürtel und Westen mit Lederringen oder Riemen anspannen, die die Taille verengen und formen. Kulturell zeigte dies eine ideale Frauenform, die die Schönheit ihrer Kurven […]

Back to Top