Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
1 Comment 236 Views

Kay Ray of Light…

oder Berliner Streiflichter leuchten heller als Frau glaubt

Kay Ray
@ Kay: Aber nich das Du die Nr. in Deine Show einbaust 😉

Kennt Ihr das… Streß pur… oder Kampfauftransen…. Mädelz wie ich das hasse. Generell braucht es immer länger als kalkuliert bzw. fangen Shows inner Woche viel zu früh an. Nun gut das Publikum war bunt gemischt, so ne Mischung aus AIDA Rentnern, Partygängern, Mitte 40zigern und ein paar schräge Vögel. Im ersten Moment dachte ich… Gott.. watt willste denn hier. Nun… sich nach Beginn der Vorstellung irgendwo reinzuschleichen und dann noch mitten drin zu sitzen ist meistens blöd…. aber der gute Kay hat uns als Spätankömmlinge nicht wahrgenommen….. dafür aber die gesamte Reihe 13 😉 … dabei war es göttlich in die Gesichter zu gucken als ich ein freundliches „Merci“/“Danke“ flüsterte… denn die Stimmlage haben die Herrschaften nicht erwartet..

Aber nun mal weg von mir und mehr von der Show berichtet. Erstmal an dieser Stelle vorab…. KAY das war ganz großes Theater… wir haben uns köstlich amüsiert. … Mädelz wenn ihr die Gelegenheit bekommt.. und das bekommt ihr praktisch jeden ersten Samstag im BKA am Mehringdamm.. dann nehmt diese wahr und genießt das Hannoveranische Energiebündel live. Ick geh hin! nochmal. Bis dato war ich immer der Meinung das Ursli Pfister die Riege der Berliner Streiflichter anführt. Nun gut beide sind komplett unterschiedlich aber beide haben eine Bühnenpräsenz die Ihres gleichen sucht… nur was ich bei Kay beieindruckend fand ist die Spontanität… mnnnhhh…. oder die blöde Motte war vielleicht gecastet? Sag mal Kay war die Motte gecastet? Achh Ihr wisst ja gar nicht wovon ich rede… also mitten inner Show fing Kay an eine geflügeltes Ungeheuer mit Haarspray und Feuer zu jagen…. wie geil is datt denn? …..

Hinzu kommt ja auch noch das der gute Kay auch noch singen kann…. was hat gefehlt? Ein Horde Dragqueens laut jubelnd im Publikum? Sogar diesmal wurde ich nicht enttäuscht entgegen vieler anderer Veranstaltungen die ich mittlerweile besucht hab. Ok gegröhlt haben sie nicht aber DA war die eine oder andere….

https://www.youtube.com/watch?v=lVnflw5noRw

Dann kam die Pause. Wir entschlossen uns in der Pause positionstechnisch zu verbessern und kletterten in den Rang… nicht ohne vorher die Klos aufzusuchen. Doch das Damenklo war wie erwartet voll bis obenhin… und da entschloss Zoe ohne mit der falschen Wimper zu zucken.. ab in Herrenklo.. ähhh eigentlich mach ich das nicht so gern… aber egal.. es war dringend. Was dann kam war absolut der Knaller…. während wir vor dem Spiegel auffrischen spielten kam der eine oder andere Herr zur Tür rein… dann kam KOPPKINO !

+++ BLICK ins KLO drei Hühner vor dem Spiegel…. ein Ohhh….. dann ein Blick auf das Türsymbol… ein zweites Ohh…. dann Kopfkino und nach der freundlichen Aufforderung unsererseits ….. entweder verwundertes Kopfgeschüttel oder freundliches Grinsen…. +++

Das gleiche beschrieb Kay in seiner Show… es gibt zwei Kategorien von Menschen die man morgens in der U-Bahn trifft. Die einen sehen aus als wennse sich grad mit Ihrer Alten zu Hause um Kleinigkeiten gezofft haben.. die anderen schauen freundlich und interessiert…. leider gibt es von der zweiten Fraktion immer weniger…

https://www.youtube.com/watch?v=bxqMceKhYQg

Zurück zur Show.. ich war so frech und hab einfach mal den einen oder anderen Showteil aufgenommen um Euch diesen wunderbaren Kobold… ähhh Dragqueen….. ähhh Komikertunte….??? …??? Also da wär ich dann… bei der Frage…. die ich beim ersten Beitrag gestellt hab. Kay ist alles in einem. Kay ist nicht definierbar und deshalb einzigartig…. so wie icke… eigentlich so wie wir alle die versuchen aus dem goldenen Käfig auszubrechen und tun und lassen was zu was wir Lust haben. Juut… after the show.. nahmen wir noch ein bissl Wein zu uns… also ich…. der Rest versuchte den Kummer mit Sprudelwasser zu ertränken… natürlich kam er irgendwann.. leider war ein Teil des Glamours in Jeans verpackt aber watt solls… das holen wir nach…. ICK WILL GLAMOUR PICS 😉 also see you next time at BKA….

About the author:
Has 2698 Articles

1 COMMENT

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top