Queerlesque Magazine – Kultur – Burlesque – Dragqueen – Berlin
No Comments 14 Views

Ein wilder Haufen Dragqueens

oder Joan Mataina Jett saut rum wie nen Rockstar …

dragqueens im Irrenhouse
© krizzi

Obwohl ich eigentlich einen gewissen Sicherheitsabstand eingehalten habe und die Wasserbombensauerei unbeschadet überstand… war ich mir sicher.. da kommt noch watt. Und es kam noch was.. in Form von Bier. Nun das Joan Mataina Jett schon immer nen Hang zu den Rockstarallüren hatte war mir klar aber das ick das hautnah erleben darf… war nicht in meinen Sinne…. naja.. egal. Jedenfalls hattse toll gerockt und alle hatten Spaß – wobei ich glaube das eigentlich nur Mataina und icke den Song damals live erlebt haben. *grins*

Nina Queer at Geburtstagsclub
© krizzi

Eigentlich war es gut so wie es war… das Irrenhouse war voll… die Stimmung gut.. Nina war in Spendierlaune, gab mir noch nett den Hinweis das sich die Mädels mittlerweile darauf verlassen das icke die Filmchen* mache… schließlich wollen ja alle watt den lieben Kleinen später ma zeigen 😉 und ick fühlte ma wohl.. wenn da nicht die drei Damen vom Grill gewesen wären. Bei der Nennung der Reihenfolge hab ick ma nüscht gedacht…. Janka, Kitana und Inez – letzteren gefiel der Anteil an schwulen Männern nicht so *lach – tod umfall* und als sie von mir hörten das Frl. Kroft noch die Paschaparty im Felix vorgeschlagen hat war es beiden ganz kirschig ums Herz. Da wir dank Zoe mit zwei Autos unterwegs waren – sollte ein Transport dahin oooch keen Problem sein.

Nun das Felix ist nie meine erste Wahl im Abendprogramm… und auch dieses Mal zeigte es sich von seiner „traurigsten“ Seite. Ick meine der Laden war noch relativ voll… jedoch wollte man tatsächlich gegen 4:30 Uhr noch von uns den vollen Eintritt. Bei sowas bin ick immer ein wenig bockig… also die Hälfte hätte ick mir gefallen lassen .. ich meine die fegen uns da spätestens in einer Stunde wieder raus. Nee… dachte ick und fing an zu diskutieren.. allerdings scheint das Personal im Felix eher KONSERVATIV zu denken… und hat weder meine freundliche Art zu verhandeln akzeptiert noch mit sich reden lassen. Also „Mädels“ vergesst das FELIX. Um dort Spaß zu haben muß man zuviel Hürden überwinden – da gibt es echt einfachere Wege zur guten Unterhaltung.

https://www.youtube.com/watch?v=cZ5m-cy4pIc

Leider vielen uns die um diese Uhrzeit auch nicht mehr ein…. und somit verschlug es uns… ach egal… wie Zoe schrieb es war nicht weiter erwähnenswert. Ein weiteres tolles Video der Show findet ihr hier.

*Anmerkung: An alle Girls der Travestieshows – manchmal würde es die Sache echt vereinfachen wenn ihr mir mitteilt wann ihr wo ’ne tolle Show macht… dann spar ick mir die Rumsucherei auf den vielen Myspace und Webseiten.. einfach ne mail an shei2wolf@yahoo.com… sofern der Gig an einem WE ist kiek ick mir den gerne an.. bei mehreren Einsendungen entscheidet das Los *lol* und auf die Frage nach dem WARUM? Weil man diesem Blog ein bissl mit TV Total von  Stefan Raab vergleichen kann… nur eben für ein kleineres Publikum 😉 … und leider mit weniger Akzeptanz für die Inhalte als die vom Raab.. aber was nicht is kann ja noch werden *grins*

About the author:
Has 2698 Articles

LEAVE YOUR COMMENT

Your email address will not be published. Required fields are marked *

BITTE ALS MENSCH IDENTIFIZIEREN. DANKE. *

RELATED ARTICLES
ABOUT
QUEERLESQUE Mag ist das Magazin für Kultur und Burlesque Lebensart aus Berlin. WIr möchten einen subjektiven Überblick über die Vielfalt der Kultur in Berlin und Deutschland vermitteln. Internationale Burlesque Events und Vaudeville Kultur stehen dabei genauso im Fokus wie Travestie und jede Art der queeren Abendunterhaltung. Seit 2006 findet ihr hier gut gemeinte Ratschläge, kulinarische Tipps und Entdeckungen aus meinem bunten Berlin :)
Galerie
Sayonara Tokyo PremiereSparkeling OverloadThank you for following me here and on instagramPeek-a-Boo by Videnoir FashionDie fabelhafte Welt der Fabelwesen :)Berlinale Fever 2017 - 60 Shades of GreyMerry Christmas 2016Your Last-Minute Xmas Gift Idea
RSS BURLESQUE FASHION
  • Bettie Page Lingerie von Emma Parker bei Ars Vivendi
    Die Zeiten der Baumwollschlüpper sind Geschichte – ein Glück. Immer mehr bezaubernde Kreationen inspiriert durch die Styles der 40er und 50er erobern den Markt. Die neue Lingerie der Designerin des Labels Playful Promises hat sich einer Ikone des Burlesque verschrieben und eine Kollektion auf den Markt gebracht die sowohl die süßen Pin-Up Momente als auch […]
  • Bondage Lingerie von Honey Birdette
    Die Zeiten der einfachen Baumwoll BHs und Strings sind lange vorbei, auch billige Spitzen Reizwäsche holt schon lange niemand mehr hinter dem Ofen vor. Raffinierte Schnitte, mutige Transparenzen und vor allem passgenaue Qualität zählen heute zu den wesentlichen Faktoren toller Unterwäsche. Dazu kommt, das moderne Unterwäsche mindestens den Anspruch halten muß, auch gesehen zu werden. […]

Back to Top