Di. Sep 17th, 2019
Allgemein

Die Katze aus dem Sack gelassen

oder “I did it my way”

blog_katzeimsack.jpg

Manchmal sind die einfachsten Dinge die schwersten. Bin ich mittlerweile dazu übergegangen keine Geschichten mehr zu erfinden wenn es darum geht meine zweite Haut zu verschleiern… so fiel es mir bei meinen ältesten Wahrscheinlich-leider-Ex-Freundschaften doch irgendwie schwer Dinge zu erzählen die mehr Fragen aufgeworfen hätten als ich Antworten gehabt habe…. DAMALS. Heute ist das anders. Heute ist mir ein klares Wort lieber als die verworrensten Geschichten….. irgendwie war es auch an der Zeit dem Menschen mit dem ich täglich im Büro zusammensitze von der Person zu erzählen die ich auch sein kann.

Nun gab es eine Zeit an der ein gemeinsames Beisammensein vor den aktuellsten Gamekonsolen und jede Menge sinnesverwirrender Hilfsmittel der Hauptbeitrag meiner allwochenendlichen Stressbewältigung waren. Doch dann kam die TRAVESTIE. Irgendwie hat sie, wie in allen anderen Lebensbereichen, auch diese Konstante geändert.. ja sogar gelöscht. Dessen ist man sich aber nicht sofort bewußt… wie in allen Dingen ist dies ein Prozess der Entwicklung… und irgendwann verpaßt man den Absprung der offenen Aussprache.. oder man erkennt ihn nicht.. oder er war nie da.

Nun gestern war er da… nach nun mehr als einem Jahr kam diese Gelegenheit.. und ick wäre schön blöd gewesen diese nicht zu nutzen. Aber ist es einfach gewesen?… NÖ! Doch warum nicht….. ? Woher soll ick das wissen….? Ich hab auch nicht auf alles ne Antwort. Uppps…ick rede grad mit mir selber …. sorry! *grins*… Dabei haben sich viele Fragen ergeben. Fragen wie: “Biste jetzte schwul geworden?” oder “Was sagt denn Deine Frau dazu?” ….. “Darf ich das auch anderen Personen meines Vertrauens erzählen?”. Ehrlich gesagt hätte ick ja mehr Fragen zu dem Thema erwartet…. aber wahrscheinlich nehme ick ma in der Hinsicht einfach zu wichtig. Aber prinzipiell isses genau das was ick versuche zu erreichen wenn mich jemand nach dem Ziel meiner Aktivitäten fragt. Ick würde gerne erreichen das gerade bei dem Thema nicht von einem Bild ausgegangen wird was oft genug in den Köpfen der Leute erstmal sitzt…. eine unrasierte Männerwade im Damenstrumpf gepaart mit einer ach so sexuell stimulierenden Aktion die letztendlich im nicht nur geistigen Erguß endet…. versteht mich nicht falsch… wer darin Spaß findet … Bitte… aber das ist nicht mein Weg….

Aber…. es ist auch nicht mein Weg das Geschlecht in dem ich groß geworden bin zu verteufeln oder gar zu wechseln…. im Gegenteil.. ich für meinen Teil wäre ein grausige Frau…. ich bin ein rationell denkender Mensch der genau weiß wo seine Grenzen liegen… und Durch und Durch Frau zu sein liegt nicht in meinen Genen. Was ich allerdings gut kann, so denke ich, ist die Imitation. Das und nichts anderes… ist mein Weg …und es macht soooo viel Spaß. Ick hoffe ja das dies ein wenig die Handlungsweise erklärt die mein Leben gründlich durchgeschüttelt haben… doch wenn Ihr mich fragt wie ich entscheiden würde wenn ich nochmal die Wahl hätte: Dann würde ich antworten….. GANZ GENAU SO… es war eine wunderbare Zeit bisher, ich habe tolle inspirierende Menschen, Promis und Verrückte getroffen… denen ich nicht begegnet wäre wenn ich alles so belassen hätte wie es war. Und… das kann ich gar nicht oft genug betonen…. TRAVESTIE ENTSPANNT ENORM…. mehr als surfen… und dazu hat es noch sooo viel Glam, ick liebe es.

Was nicht bedeutet das die Zeit vorher langweilig war… und die Menschen / Freunde irgendwie dusslig oder so… aber Menschen ändern sich… die einen mehr die anderen NOCH MEHR…. und somit geht eben jeder den Weg der ihm vorbestimmt ist….