Banner_TIPI_briefs
blog_bannerredcat
attachment
banner_stockerpoint
banner_queerlseque
<< >>

Kim Petras klingt … anders.

oder erst ein riesiges Mediengewitter bei stern.tv … und nu Popsternchen.

blog_kimpetras.jpg
© Kim Petras

Im Grunde hat Kim (vormals Tim) Petras genau das richtige gemacht… nutze die Macht der Medien denn sie nutzen dich auch aus. Diverse Dokus haben über die Veränderung von Tim zu Kim berichtet… Günter Jauch hat in stern.tv sogar zwei oder mehr Beiträge gebracht .. soweit ich mich erinnern kann. Die Geilheit der Medien auf “anders sein” ist einfach zu groß. 

Nun – es wäre ja auch tödlich von den regionalen Skatabenden der älteren Herren zu berichten *smile* obwohl die bestimmt MEGAspannend sind… Ich sehe solche Dokumentationen als Chance und Kim auf dem richtigen Weg. Egal ob der/die eine oder andere solche Auftritte als Mediengeilheit oder schlechtes Beispiel für translebende Personen darstellt – es ist eine Chance. Und Kim hat diese Chance genutzt. Bravo. Seit gestern gibt es auf Amazon eine Single zu bestellen mit den Titel “Fade away”…

YouTube Preview Image

Der musikalische Stil ist nicht meiner und kritische Stimmen behaupten es sei eine gruselig verzerrte Jugendstimmen.. aber ma ehrlich.. habt ihr Madonna zur ersten Stunde gehört? Die erste Version von Holiday war auch alles andere als eine gesangliche Meisterleistung und wo steht die DIVA jetzt. Auf dem Thron des Pophimmels… millionenschwer und megaprominent. Angefangen hat es aber als Backgroundsängerin mit mäßigem Erfolg.

Niemand weiß welchen Weg die junge Kim Petras einschlagen wird – die ersten beiden Schritte sind vollzogen “sie weiß wer nun wer sie ist und sie weiß nun was sie will” – das ist mehr als 80% der “normalen” Jugendlichen… aus meiner Sicht macht sie das richtige und ich wünsche so mutigen jungen Menschen mit dem Willen ihren Weg zu folgen alles gute und wirklich viel ERFOLG.

Kommentare »

  1. Ladysnake

    Hallo Sheila,

    natürlich ist Musik Geschmackssache, Kim’s ist auch nicht meine, aber für mich ist sie’n richtiges Mädel. So kommst Du bei mir optisch auch rüber (wenn die Bilder denn echt sind).
    Würde ich mir von mir selbst auch wünschen, aber meine TS ist nie festgestellt worden (war zu feige, außerdem sind bei uns Probleme kein Thema, könnten ja nach außen dringen). Wollte schon mit’m Doc sprechen, aber der sagte vorher, meine Leber sei nun nicht mehr wirklich funktionstüchtig, da kann man nix machen, eigene Schuld.

    Trotzdem, hast ‘ne tolle Seite!

    Liebe Grüße

    Ladysnake

    Freitag, 26. Dezember 2008

  2. Kim Petras | Muscheltaucher.com

    [...] “Die Geilheit der Medien auf ‘anders sein’ ist einfach zu groß,” so bringt Sheila Wolf das Ganze passend auf den Punkt. Und aus genau diesem Grund – das Medien gerade das [...]

    Donnerstag, 16. Juli 2009

  3. Mike

    Hallo.Hab eben Bericht gesehen.Das haben die sehr gut hinbekommen.
    Man sieht die Vergangenheit garnicht mehr.Toll dass du damit so cool umgehst.Respekt.

    Donnerstag, 16. Juli 2009

  4. Lisa Juhas

    Hi Kim obwohl du vorher ein Junge warst,sieht man kein Stück mehr davon.
    Du siehst trotzdem süß und sexy aus,Transsexualität finde ich gar nicht so
    schlimm das ist doch was normales.
    Ich fühle mich auch selber so,ich wäre auch lieber gern ein Junge.

    Montag, 26. Oktober 2009

  5. UFC

    genau das ist das problem
    man sieht fast garnicht dass kim ein junge ist
    ich hoffe dass du es denen die was von dir wollen auch sagst

    Montag, 12. April 2010

Hinterlasse einen Kommentar


+ fünf = 10