Sa. Okt 19th, 2019

Willkommen zum ersten Amsterdam Burlesque Festival

oder Chaz Royal und Miss Baby Rose laden ein ins Tulpenparadies

blog_ABF_splash

Es gibt ja viele gute Gründe Amsterdam zu besuchen, als da wären die schönen Tulpen, der leckere Käse, Poffertjes oder Pannenkoeken, Coffeeshopbesuche mit spaßigen Auswirkungen und vom 19. – 22. November 2009 kommt noch ein wesentlicher hinzu. Das erste Amsterdam Burlesque Festival öffnet seine Pforten in einem wunderschönen Zirkuszelt wo früher klassisches Burleske, Varieté und Zirkusartistik ihr Zuhause fanden, entsteht vier Tage lang eine nostalgisch burlesque Atmosphäre der Superlative. Die Eröffnungsgala wird ein Feuerwerk der internationalen Szene mit Blick auf all die tollen Newcomer.

Als ich davon vor 2 Monaten das erste Mal las, sprang mein Herz gleich doppelt so hoch.. wobei ich darüber lieber keene Späße mehr mache… in meinem hohem Alter ;-) .. aber mein Interesse war geweckt denn ick hatte ja leider schon keene Gelegenheit das Londoner Burlesque Festival zu erleben und nach kurzen Überlegungen und einem Check der verfügbaren Flüge stand meine Entscheidung ziemlich fest. Jetzt fehlte nur noch eine entsprechende Einladung zur Gala, die aber nicht lange auf sich warten lies… und schon stand der nächste spannende Event in meiner Terminübersicht. Als Botschafter(in) für alle deutschen sozialen Netzwerke und als rasende Reporterin der Burlesque Community von Berlin könnt Ihr am 19.11. /20.11. hier und auf Twitter alles spannende des Events in Bild und Ton mitverfolgen und fast in der ersten Reihe miterleben.

Dabeisein werden ein Vielzahl wunderbarer Künstler und Künstlerinnen. Unter anderen Armitage Schanks, Miss Beeby Rose, Christ Columbine, The Irrepressible Mr Flay, Lucifire & Professor Tusch, Pustra The Soothsayer, Sogar Kane, Tamara The Trapeze Lady, Virginia Valentine, Marianne Cheesecake, Honour Mission, Miss Anne Thropy, Scarlett Diamond, Miss Zahra Stardust und viele mehr. Natürlich möchte ich an dieser Stelle auch die Heimatfront nicht unbenannt lassen. Da hätten wir also Xarah von den Vielenregen, Charlotte de Lux und die wunderbare Miss Mama Ulita. Ich freue mich jetzt schon wie ein Kind drauf und hoffe das meine Batterien und Speicherkarten ausreichen um all die Impressionen festzuhalten, zumal gleich zwei Tage später schon wieder die Boheme Noir zum Spaß haben einlädt.