So. Sep 22nd, 2019

Umami – Muttis indochinesiche Kostbarkeiten

oder leckerer geht wirklich nicht…

blog-umami-xberg-04

Aufgefallen ist mir der Laden in der Bergmannstrasse wegen der Liebe zu den Details. Wenn man am Umami in Kreuzberg vorbeigeht fallen einem die gefühlten 150 Papierlampen auf, die unter der Markise an der Strasse hängen. Und natürlich die Menge an Menschen, die bei den sommerlichen Temperaturen unbedingt draussen sitzen möchten. Nun könnte man denken, das aufgrund der Vielzahl von hungrigen Personen die Bedienung hier und da mal eine Bestellung vergißt, doch NIX DA… im Umami funktioniert das Personal und die Infrastruktur wie aufgezogen. Ich habe selten so aufmerksame und freundliche Angestellte in einem Restaurant getroffen wie dort. Für ein entspanntes Essen sind wir dann aber doch ins innere des toll gestalteten Ladens vorgedrungen und haben es nicht bereut. Überall findet das Auge spannende Crossover Dekos, die sich irgendwo zwischen Kitsch und optischen Genuß wiederfinden. An der Stelle sei erwähnt, das der kleine Tatami Raum am Ende des Restaurants auch sehr spannend aussah und selbst die Toilette eine kleine Erlebniswelt darstellt.  :)

blog-umami-xberg-05

Man könnte sagen das Auge bekommt schon im Vorfeld Appetit, aber weil das oft nicht reicht, gibt es auch noch was über die sensationelle Küche zu schreiben. Sowohl die Vorspeisen als auch die Hauptgerichte begeistern durch ein großartiges Preis-Leistungsverhältnis. Frische geschmackvolle Zutaten und eine gelungene optische Komposition werden in windeseile frisch zu bereitet und verwöhnen auch hier Geschmacksknospen und Sehorgane. Jakobsmuscheln, chinesisches Surf & Turf, ein interessanter Kuchen zum Finale und selbstgebrodelter Chinacocktail mundeten vorzüglich und stahlen letztendlich dem Interior dann doch die Show. Doch was soll ich sagen… natürlich war es das große ganze was hier perfekt war – inklusive des, ich erwähnte es bereits, hervorragenden Services. Das einzige was anzukreiden wäre war die Lautstärke – doch da ich eingangs den geschlossenen Tatamiraum erwähnte ist wohl daran auch gedacht worden :) . Ich werde das Umami auf jeden Fall wieder besuchen und all jene die sich gern mal von NEUER chinesischer Küche inspirieren lassen wollen sei das Restaurant in der Bergmannstrasse in Kreuzberg unbedingt zu empfehlen.

Schlaufüchse werden feststellen das es auch eine Filiale in Prenzelberg gibt über die ich mir aber an der Stelle kein Urteil erlauben mag. Alle Infos über Kreuzberg findet ihr jedoch auch HIER