Do. Nov 14th, 2019

Uferlos gutes Schnitzel mitten im Wedding

oder eine Restauranttipp mit Blick auf Berlins reissendes Gewässer – die Panke ;-)

blog-uferlos-restaurant-02
Nein… das ist nicht das Schnitzel.. sondern die traumhafte Vorspeise… !!

In der Regel nehme ich Restaurantempfehlungen die mir über Facebook kredenzt werden so halbernst bzw. reicht es zumeinst immer nur zum Besuch der Facebookseite. Zu viele Dinge prägen meinen Alltag und meist ist dann die Empfehlung in den Hirnwindungen entglitten. Diesmal jedoch ergriff ich die Gelegenheit das Uferlos Restaurant im Wedding aufgrund meines Schnitzeltraumas in Wien tatsächlich zu besuchen… so tief saß offenbar der Schock in der Hauptstadt Österreichs nur ein Schwein serviert zu bekommen. Der gestrige Tag war durch Wetterumschwung und extremen Temperaturunterschiede schon echt müßig, aber auch das konnte mich nicht abhalten mit zwei guten langjährigen Freunden das Restaurant an der Panke heimzusuchen und natürlich SCHNITZEL zu essen.

blog-uferlos-restaurant

Es ist ja schon ein heißer Bezirk dieses Wedding. Die Hauptstrassen sind geprägt von Ramschläden und wirklich aussteigen möchte ick da nachts auch nicht. Doch wie das kleine gallische Dorf gibt es eine zauberhafte Gegend im Schatten des großen mächtigen Amtsgerichts am Brunnenplatz direkt an der Panke. Eine Gaststätte mit dem Namen Uferlos. Bevor ich jedoch den Laden entern konnte gabs noch einen kleinen Schreck in der Abendstunde… NO CREDIT CARD stand da groß an der Tür. Einerseits gut, denn wenn ick erstmal sitze habe ich so wenig Lust wieder loszureiten, andererseits natürlich trotzdem ein Weg der gegangen werden mußte. Mit den Taschen voller Bargeld *lool* und im zweiten Anlauf wurde ich vom Interiorstil des Restaurants etwas überrascht. Ohne Tamtam und Extras präsentieren sich die einfachen Holzmöbel bis auf… ja bis auf einen langen Tresen der sich irgendwie spannend durch den Raum schlängelt.

SO.. nach all dem Gefasel… kommen wir nun mal zum wesentlichen: das Schnitzel. Wobei nee Moment, vorab noch was zu unserer kleinen Vorspeisenwahl die auf der großen handgeschriebenen Holztafel stand, ein caramelisierter Ziegenkäse an leckerem Salat mit Blümchen. Das war ja mal richtig lecker… ein fulminanter Auftakt sozusagen. Und kaum war dieser Teller bis aufs letzte Blättchen verzehrt, kam auch schon das ECHTE Wiener Schnitzel vom Kalb. Typisch handgemachter Kartoffelsalat, Zitrone mit Sardelle und Preisselbeersauce umgarnte ein wirklich gutes und vor allem großes Kalbsschnitzel. Um es kurz zu machen.. es war sehr lecker und wann immer es mich nach Wedding verschlägt meine neue erste Adresse !! Dazu kommt noch das offenbar Rockabilly in dem Lädchen kein Fremdwort ist… warum?… kiekt selber vorbei und schnarzelt Euch ein leckeres Wiener Schnitzel rein oder ne andere Leckerei zu einem absolut fairen Preis.