Fr. Okt 30th, 2020

Travestie im Weissen Haus?

oder wer wenn nicht wir weiß was hinter einer Maske alles stecken kann…


© Shutterstock

Diese Wahlen in Amerika überschatteten ja mal wieder halb Europa.. ach was sag ich …wahrscheinlich die ganze Welt. Obwohl es sich in Rußland unter der Regierung Putin auch nicht gerade zum besseren entwickelt hat und dort gerade Minderheiten ins Mittelalter zurückgeschossen werden, war mir gestern Abend aufgrund der Wahlen in USA irgendwie mulmiger im Magen. Das ist schon ein besonderes Völkchen. Als Befürworter von Waffengesetzen die jenseits aller “Norm” liegen sind beide Präsidentsschaftskandidaten in den Wahlkampf gezogen, wissentlich wieviel Irre in ihrem Lande rumballern. Ich bezweifele das ein Mensch wie Obama mit Frau und Kindern sowas aus tiefsten Herzen befürwortet aber so isses im Leben… für die Macht werden Kompromisse eingegangen und wenn du das nicht tust… wirste abserviert auf die eine oder andere Weise. Der Lobbyismus gehört zum System.. hier und dort. Im Grunde ist fast jeder Politiker eine Transe… kaum einer steht dauerhaft zu seiner Überzeugung… fast alle werden früher oder später korumpiert – der eine mehr, die andere weniger…. und jene welche standhaft bleiben kommen selten bis an die Spitze.


gesehen auf Twitter.com

Wahrscheinlich ist das der Grund warum wir wahlmüden Deutschen lieber unsere eigenen Schäflein ins trockene bringen – und kaum noch hinhören wenn eine Merkel über das große Ganze labert. Verantwortung übernimmt von denen eh keiner mehr… alle rundern nur noch im großen See des eigenen Prestiges und des Wohlstands. Nur keine unpopulären Entscheidungen – schließlich kämpft man auch hier um jede noch so popelige Stimme und seinen ganz persönlichen Geldbeutel. So… auch Obama gestern im Land der Cowboys und Indianer. Naja Indianer gibt es schon lange nicht mehr – diese Minderheit wurde ebenfalls wegrationalisiert – stört ja auch nur im Gesamtbild der Eroberer. Als großer Erlöser lasteten unglaublich hohe Erwartungen auf ihm, denen er nicht gerecht werden konnte. Doch machen wir uns mal nichts vor… solch einen Koloss zu bewegen ist harte Arbeit die mehr als vier Jahre bedarf. Und genau deshalb hatte ich ein mulmiges Gefühl… aufzuwachen und zu erfahren das ein geldgieriger Cowboy namens Romney aus elitärem Hause die wohl feuergewaltigste Nation der Erde anführt unter der Berücksichtigung das die Mayas den Weltuntergang für dieses Jahr prophezeit haben ;-) – klang komisch… Auch wenn ich zu sehr in der realen Welt versumpfe um daran ernsthaft zu glauben, aber komisch war mir schon… und ich hätte es ganz und gar nicht gern gesehen wenn eben dieser Cowboy plötzlich die von Donald Trump beschriehene Travestie ablegt und gezeigt hätte wer hinter der Maske .. oh Verzeihung .. Fönwelle steckt…

Insofern freue ich mich über den alten / neuen Präsidenten der zumindest kleine Schritte im Sinne der breiteren Bevölkerung angeht … und wenn es erstmal nur die Krankenversicherung ist, die endlich für alle Menschen in den USA erreichbar scheint… dann hat dieser Präsident mehr erreicht als diverse Cowboys vor ihm… Gratulation zum Sieg Mr. Obama. Warum ich diesen Artikel schreibe…? Weil ich froh bin das die Travestie in den USA ganzheitlich erhalten bleibt – sowohl im weissen Haus.. als auch auf den großen Bühnen der  Städte. Wer möchte schon mit der nackten teilweise sehr unschönen Wahrheit konfrontiert werden ;-)