Do. Nov 14th, 2019

Sven Ratzke reist als Homme Fatale durch seine Märchenwelt

oder die grandiose Reise eines modernen Märchenerzählers


Märchen… sind in unserer heutigen Zeit ein unglaublich wichtiges Element. Märchen helfen uns ein wenig den grauen Alltag auszublenden. Und wenn Sven Ratzke ruft möchte man wie ein kleines Kind die Augen schliessen und sich an seine Brust legen. Sven gehört für mich zu den modernen Märchenerzählern – nur eben das seine Märchen sich von einem Lied zum anderen hangeln. Andere Cabaretsänger seiner Coleur reihen Lieder aneinander oftmals ohne inhaltlichen Zusammenhang – genrell ist das nicht falsch aber wenn man einmal mit Sven Ratzke reist dann will man nie wieder woanders “mitfliegen”.


Was für eine Reise – was für eine Stimme! Irgendwo zwischen Lou Reed, Iggy Pop und David Bowie und doch ganz eigen. Natürlich bedient sich der “elegant” Man auch an zeitgenössischen Singer Songwritern wie Rufus Wainwright, Lisa Hannigan, Dez Mona und Fay Lovsky. Die Premiere des Programms im Tipi am Kanzleramt am gestrigen Abend war ein Genuß und das nicht nur weil ich das große Vergnügen hatte einen Teil der Künstler meiner ausverkauften Revue im Wintergarten zu dieser Reise einzuladen. Zusammen durften wir uns treiben lassen und von Ort zu Ort und Universum zu Universum reisen. Alle Freunde des immer wieder tollen Ratzkes sollten die Chance nutzen ihn in Berlin zu erleben – bevor er wieder international auf echte Reisen geht um New York, Amsterdam und Australien unsicher zu machen.


Gleich nach der ca. 2 stündigen Show hatte man die Gelegenheit mit Manfred Thierry Mugler in einem Raum zu verweilen – da er die knallbunte und Stiptease gerechte Uniform von Sven gestaltet hat und sich nicht in der Pause aus dem Staub gemacht hat. Allerdings war es auch nur gewissen Personen vergönnt dem Stardesigner anzusprechen. Meine poplige Personality bekam nur ein “No thank you”… mnnhnn… vielleicht lag es an meinem Parfum ;) ….Aber egal der Abend war grandios, toll, verträumt und mal wieder großes Kino von Monsignore Sven Ratzke – der in seinem Leben nach dem cabaret garantiert Hörspiele vertonen wird – denn allein die Vielzahl der abgelieferten Geräusche war sensationell. Wer mehr hören will bucht hier…. https://www.tipi-am-kanzleramt.de/