So. Dez 8th, 2019

STOP HOMOPHOBIA Demo: Berlin kann es noch….

oder wer hätte das gedacht…

blog-stop-homophobia-21

Ich habe schon viele Demos gesehen die im Kern eine wichtige Message tragen die uns alle angeht und trotzdem waren es nur eine gefühlte handvoll Menschen. Diesmal jedoch war es anders und dafür liebe ich diese Stadt. Wenn es darauf ankommt dann bewegt sich hier was. Die phlegmatische Haltung wurde zumindest am heutigen Tag zuhause gelassen und eine riesige Menschenmenge jeder Coleur und jeden Alters zog über den Kudamm und die bekannte CSD Strecke bis hin zur russischen Botschaft. Begleitet von verwunderten Gesichtern vieler Touristen und Passanten hat diese Demo wirklich Aufmerksamkeit hervorgerufen. Ich sah Menschen die sich spontan angeschlossen haben, ich sah Familien mit Regenbogenfahnen und ich sah eine breite Zustimmung – weit entfernt vom typischen CSD Karneval Rummel. Das war auch der Grund warum ich nicht als Sheila Wolf der Demo beiwohnte.

blog-stop-homophobia-14

Interessant fand ich die Tatsache das Berlin dieser Demo keine bürokratischen Stolpersteine in den Weg legte und Polizei und Ordnungsamt offenbar trotz vieler weiterer Demos ihre Sache gut machten und freies Geleit bis zur Botschaft gewährleisteten, trotz späten Start. Ausserdem sei noch erwähnt das diese ganze Demo von Privatleuten ohne wesentliche Erfahrung gestemmt wurde. Wahnsinn !! Organisation und Ablauf, gerade bei der riesigen Menschenmenge, liefen nahezu perfekt ab. Anfangs geisterten Wunschzahlen von 500 Personen durch das Konzept – ich möchte fast behaupten diese Zahl wurde verzehnfacht, wenn nicht noch mehr. Ach … ick bin schon irgendwie sehr zufrieden das die Menschen diese unhaltbaren Zustände nicht akzeptieren. Allein auf Change.org haben in kürzester Zeit 15.000 Menschen eine Petition gezeichnet und nun hat sich sogar der Bürgermeister hinreissen lassen etwas von sich zu geben und den Zeigefinger in Richtung Putin zu erheben. Und alles das entstand aus der fixen Idee und einer unglaublichen Ohnmacht. An dieser Stelle ziehe ich nochmal meinen Hut vor so viel Zivilcourage.

Ein paar Impressionen dieser Kundgebung möchte ich Euch nicht vorenthalten und würde mich freuen wenn Ihr weiter dran bleibt. Denn wer weiß was der selbsternannte König der russischen Landstriche noch so alles in der Schublade hat. Als nächstes sind es vielleicht Menschen die bei Rot über die Strasse gehen …. weil sie ebenfalls eine schlechtes Beispiel für die nachwachsende Generation sein könnten… diese Regierung Putin läßt die Worte “Kalter Krieg” wieder ganz neu hochkochen…