Do. Apr 9th, 2020
Allgemein

Shut up and dance! Updated

Kleiner Kulturtipp: Das Staatsballett Berlin in Koproduktion mit dem Berghain

blog_shutupdance.jpg

Das Staatsballett Berlin zeigt sich wieder von seiner experimentierfreudigen Seite. Tänzerinnen und Tänzer des Ensembles machen nicht zum ersten Mal Furore mit eigenen Choreographien, die diesmal aber auf elektronischer Musik basieren, die von fünf der weltweit einflussreichsten DJs und Musiker eigens entwickelt wurden.

Spektakulär ist auch der Veranstaltungsort, das Berghain in Berlin Friedrichshain, einer der angesagtesten Klubs in Berlin, wo die Musik normalerweise zu hören ist. Ganz im Sinne einer Koproduktion wird das Projekt von den Gastgebern im Berghain , seinen Musikproduzenten und den jungen Choreographen gemeinsam entwickelt.

Nun das Berghain hat leider die Angewohnheit Transen nicht als solche bevorzugt zu behandeln, deshalb war ich noch nie drin, sondern wurden von einem breitschultrigem Türsteher aufgefordert uns hübsch anzustellen…aber nee.. es war kalt und sowas geht eigentlich gar nicht. Aber die Shut up & dance Produktion Version 01 hab ich gesehen und es hat sich gelohnt. Nun beides zusammen kann eine wunderbare Symbiose werden… die es lohnt zu sehen.

Premiere ist am 27. Juni, und weitere Aufführungen am 28., 29. Juni, 3., 4., 5. Juli 2007
Musik: Sleeparchive, Luciano, The 7th Plain (=Luke Slater), Âme und nsi. (=Tobias Freund und Max Loderbauer)

Also Shut up and dance… Mädelz.
Sheila