Fr. Nov 15th, 2019
Allgemein

She-Devil in Disguise

oder stell dir vor es ist Fasching und keine(r) geht hin

devil in disguise

Die rheinische Frohnatur in mir…. die ich nicht wirklich bin…. und trotzdem Spaß am verkleiden habe… wobei ich damit NICHT das Transen meine sondern die wunderbaren Köstümchen die es für uns “Weiber” gibt ;-) … Da ich zur Weihnachtszeit ja als Engel unterwegs war… sollte der Gegenpart ja nicht lange auf sich warten lassen. Bettie Page’s Teufelinnenkostüm war da genau die richtige Wahl… leider war es wie die meisten Kostüme trotz der größten Größe viel zu klein… oder sagen wir mal so… wenn ich das so getragen hätte wie es gedacht war dann hätte ich zusätzlich zu meinen Teufelschwänzchen hinten …. vorne ooch noch was zu kieken. *lach*…

devil the girls

Also hatte ich das Teil schon wieder ausgebucht aus meinen Planungen…. aber wozu hat man kreative Freunde die dann sofort Ihre Ideenvielfalt in die Waagschale werfen …. ich habe mich überzeugen lassen das es möglich ist aus jedem Kostüm noch was zu machen. Also hab ich diverses vorhandenes kombiniert und mir noch ein paar Details bei Deko Behrendt besorgt… übrigens wenn jemand Spaß an Details hat.. ist Deko Behrendt immer eine tolle Fundgrube… mal abgesehen von den Ersatzhaaren… die kannste da vergessen!

devil in disguise - transen und fasching

Nachdem ich die Damen wieder eingesammelt habe und wir uns bei Janka den letzen Schliff gaben…. gings auch schon in den Klub International… die einzige geplante Location dieses Abends. Irgendwie hatte ich die Vermutung das an einem Faschingstag doch der ein oder andere Partygast auch sich in irgendein Kostüm gezwängt hätte… nun leider war es nicht so. Was wiederum bedeutete das wir ziemlich “unique” waren…. *smile* … Wiedereinmal war es ein Auflauf der Berliner Transenprominenz… allerdings teilweise in Kerlmodus mal abgesehen von denen die arbeiten mußten… wie Biggi und Nina. Toll fand ich übrigens Stella, die mir ganz höflich die gute Gloria incognito vorstellen wollte und während des Vorstellens feststellte das sie “meinen” Zweitnamen irgend nicht mehr ganz im Kopf hatte *grins* …. natürlich führte das zu einem kurzem kopfschütteln da “mic” das schon im Tresor vor geraumer Zeit erledigt hatte… ejal… war ja nur nett gemeint… ick wees gar nicht ob es noch jemand jibbt den ick noch nicht als Kerl kenne…..

stella and me

Kitana und icke haben dann festgestellt das sowohl Janka als auch die männliche Version von Frl. Destroy offenbar einen Red Bull zuviel getrunken haben, denn Frl. Kroft war nicht auf den 5 Buchstaben zu halten… und Frl. Destroy hatte viel Spaß mit einer Flasche am Arsch… erklärend sei dazu gesagt…. das es manchmal sehr gut ist das sich Menschen nicht von hinten betrachten können…. bzw… leiden auch viel Homosapiens, männlich oder weiblich…. an völliger rückseitiger Selbstüberschätzung… *lol* … es war gruselig!

destroy

Eine wirklich nette allerdings nicht wirklich bemerkenswerte Nacht neigte sich dem Ende entgegen und unser Heimweg sollte wieder in dieses wunderbare Stammlokal führen welches dank ausgiebiger Lebensmittelkontrollen immer die gleiche Qualität an flamegrilled Hamburger serviert und wo zur Zeit der Hüttengaudi einzug gehalten hat. Diesmal jedoch konnte ich die Kühe überzeugen ins Lokal zu gehen…